Mittwoch, 6. Juni 2018

MeMadeMittwoch im neuen Sommerkleid

Es ist endlich wieder MeMadeMittwoch. Ich freue mich, dass es diese schöne Aktion trotz des Inkrafttreten der DSGVO noch gibt. Auch  auf meinem Blog musste ich einige Punkte umkonfigureren bzw. deaktivieren aber das ist nicht das Thema.

Ich habe mir mein erstes richtiges Sommerkleid genäht. Ich nenne es richtiges Sommerkleid, da es schön luftig ist und Spaghettiträger hat. Die Idee zu dem Kleid kam mir als ich auf Instagram das Kleid von Boxcarsewing gesehen habe. Dieses war dann die Inspiration für den Schnitt den ich dann "entwickelt" habe. Wenn ich Gelegenheit zu richtigen Fotos hatte, schriebe ich dazu noch einen ausführlicheren Blogpost.

Also jetzt nur kurz zur Info: Als Basis habe ich mein Call the Midwife Hemdblusenkleid vom letzten Jahr in Kombination mit einem vollen Tellerrock verwendet. Es waren im Oberteil einige Anpassungen notwendig aber im Endeffekt ist es so geworden wie von mir angedacht.


mein neues Streifensommerkleid
Allerdings hat mich der Zuschnitt und das Nähen der Streifen einige Nerven gekostet .... so schnell nähe ich nix mehr mit Streifen :-)

Schnittmuster: Eigenentwicklung mit vollem Tellerrock inkl. Nahttaschen
Material: Baumwollstoff mit Streifen, Baumwollstoff für die Träger und Paspel,  Batist (Beleg am Oberteil sowie Streifen als Kantenband), Bügeleinlage (Knopfleiste), Ringe und Schieber (zum Verstellen der Träger), Plastikstäbe + Band für die dafür benötigten Tunnel, Knöpfe.

Fazit: Die nächste Version ist schon in Planung. Bin mir allerdings noch nicht sicher, ob der Schnitt auch aus Viskose funktioniert oder es ein Stoff mit etwas mehr Stand sein müsste.

Auf dem MeMadeMittwoch Blog zeigt Wiebke (Kreuzberger Nähte) ihr schickes neues Schluppenkleid, dort findet ihr auch die anderen Teilnehmerinnen.



Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr! Streifen wirken immer so schön frisch und leicht. Das betonen die kontrastfarbenen Träger und Knöpfe noch. Und die Passform ist perfekt gelungen.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Kleid hast du genäht. Allerdings gebe ich dir Recht: Aus Viskose ist es sicher eher aufwändig zu nähen. Von daher würde ich bei Baumweolle bleiben, auch wenn Viskose deutlich schöner fällt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Blau gestreift sieht immer so sommerlich aus. Ein schönes Kleid!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hut ab, das ist ja eine Meisterleistung, sowohl was die Schnittkonstruktion angeht, als auch das Vernähen der Streifen. Hat sich allemal gelohnt und steht dir sehr gut! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Echt toll Myriel das ist ja ein absolutes Unikat... Streifen sind wirklich eine Herausforderung ... stehen dir aber ausgezeichnet gut, genieße den Sommer darin! Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn die Streifen Mühe bereiten - das Ergebnis ist umso überzeugender!
    Wunderschön , um konkreter zu sein ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Die Streifenverarbeitung ist ganz wunderbar und Träger und Knöpfe in Kontrastfarbe geben wirklich den letzten Pfiff - das ganze Kleid gefällt mir sehr, sehr gut.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  8. Und ich bin noch immer bei meiner simplen Streifenbluse dran am Nähen. Viskose sollte sicher auch möglich seim, vielleicht einfach beim Oberteil ein stabiles Futter verwenden. Da Viskose sonst etwas zu dünn ist und alles abformt.
    Lg Sabine
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Absolute Streifenperfektion! Dein Kleid hätte ich auch sehr gerne in meinem Kleiderschrank ;) Sitzt wirklich perfekt und mir gefällt sehr, wie du die Streifen eingesetzt hast. Da hat sich die Arbeit gelohnt.

    Liebe Grüße
    Julia
    http://sewionista.com/

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Dein Kleid sieht klasse aus! ♥ Die Streifen passen total super dazu und es sitzt 1a. Würde ich direkt so nehmen. ;-)

    LIebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr schönes Kleid! Da kann ich verstehen, dass du noch weitere planst.
    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *