Samstag, 10. Februar 2018

Morgenmantel-Sew-Along Teil 3: Zwischenstand


Die Woche ging jetzt wieder schnell rum. Meine Fortschritte sind leider etwas bescheiden, aber immerhin geht es heute ja nur um den Zwischenstand und bis zum Finale ist ja noch ne ganze Woche Zeit. :-)


Ich habe diese Woche den Stoff für meinen Sommer-Morgenmantel zugeschnitten. Leider hat mein Stoff (aus meinen Stofflager) nicht für den im Schnitt eigentlich vorgesehenen breiten Ärmel ausgereicht und so werde ich auch den Sommermantel mit dem schmaleren Ärmel (diesen habe ich letzte Woche gezeigt) nähen müssen. Aber wenigstens kann ich so Stoff abbauen, das ist auch gut.
Als Kontrast wollte ich eine glänzende dunkelblaue Paspel haben. Das im Internet bestellte Schrägband ist leider heller als erwartet - mal sehen, ob ich es für dieses Projekt verwende oder die Paspel doch lieber weglasse. Wie findet ihr die oben gezeigte Farbkombination?

Jetzt zum Winter-Morgenmantel:
Sabine von der Eulenmeisterei hat mich super beraten. Mein dort bestellter Lebenskleidung-Sweatstoff kam diese Woche an und ist gleich in die Waschmaschine gewandert. Nun stehe ich vor der Entscheidung, welches Schrägband ich nehmen soll. Ich würde gerne als Akzentfarbe noch einen Rotton reinbringen.

Lebenskleidung Sweat
Ich habe bei der Eulenmeisterei ein Schrägband mitbestellt, sowie meinen Vorrat durchforstet. Zur Auswahl stehen nun: ein (leider eher steifes) Anker-Schrägband (find ich doch arg maritim), dann zwei süße Punkte-Schrägbänder (etwas weicher, aber begeistert bin ich auch nicht wirklich) und dann noch das rot-orange weiche Schrägband von der Eulenmeisterei.
Ehrlich gesagt haut mich jetzt keines der Bänder um. Ich glaube, ich nähe mal den Mantel so weit, dass ich die Bänder mal anstecken kann und schaue dann. Ganz ohne einen farblichen Kontrast wäre mir der Morgenmantel aber doch zu langweilig.

Nachdem ich nun so unentschlossen bin, schauen wir doch mal was die anderen Teilnehmerinnen machen:


MerkenMerken

Kommentare:

  1. Liebe Muriel,
    Zu wenig Stoff ist immer blöd, mir geht es dieses Mal genauso. Bei den Schrägstreifen für den warmen Morgenmantel gefällt mir der rote mit den weißen Punkten vom Rot-Ton her am besten. Bei fertig gefalzten Schrägbändern ist oft ganz viel Appretur drin, vielleicht, damit der Falz gut hält. Möglicherweise werden Deine auch noch weicher beim Waschen, würde ich mal mit einem Zipfel probieren.
    Beim Sommermantel wäre mir das Blau auch zu hell, dann eher weiß oder Schwarz.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Farbkombi aus dem obersten Bild schön! Grundsätzlich gefällt mir die Kombination von blau und rot, deshalb gefällt mir auch das rote Band mit den kleinen weißen Tupfen am besten zum dunkelblauen Stoff. Durch die Punkte wirkt es halt sehr verspielt. Am zweitschönsten finde ich das orangefarbene Band, allerdings ist mit diesem der Kontrast sehr stark. Bin gespannt, wie du dich letztendlich entscheidest... LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Sicherlich hast Du Dich bereits entschieden - mir persönlich gefällt die blau-weiße Kombi im unteren Foto ganz gut. Das greift die Stepplinien im Stoff auf. Bänder werden nach der Wäsche ja oft noch etwas weicher ...
    Ich wünsche Dir gutes Gelingen!
    Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Bei der Winterversion wäre ich auch für die blau-weiße Kombination aus den von meiner Vorgängerin genannten Gründen. Sommersachen dürfen in meinen Augen farbintensiver sein, insofern finde ich das kornblumenblaue Schrägband auf dem roten Stoff nicht per se zu hell. Vielleicht tatsächlich probehalber stecken? Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Denkbar wäre ja auch blauer Stoff mit blauer Paspel, aber du willst sicher Kontraste. Zum roten Stoff passen eigentlich alle rot-weißen Paspeln, nur die orange nicht so. Viel Erfolg! Regina

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin für eine weiße Paspel mit blauem Stoff. Allerdings ist der Stoff an sich schon recht ausdrucksstark, sodass ich mir auch einen paspellosen Morgenmantel vorstellen könnte. LG Carola

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *