Samstag, 3. Februar 2018

Morgenmantel-Sew-Along Teil 2: Ich habe mich für einen Schnitt/Stoff entschieden


Erst Mal vielen Dank an alle Teilnehmerinnen des Morgenmantel-Sew-Alongs. Ich fand es sehr spannend, von euren Plänen zu lesen.

Heute in Teil 2 des Sew-Alongs haben wir das Thema "Ich habe mich für einen Schnitt/Stoff entschieden".
Falls jemand noch Inspiration fehlt, in Teil 1 kamen viele schöne Schnitte und dafür geeignete Stoffe zusammen.


Ich habe mich für meinen Favoriten, den Vogue Schnitt V8888 entschieden. Ich werde daraus eine warme sowie eine sommerliche Variante nähen. Der Schnitt ist eigentlich für leichte Stoff gedacht und wird mit französischen Nähten genäht. Bei meiner Wintervariante werde ich auf Grund des dickeren Stoffes keine französischen Nähte nähen, sondern die Kanten mit der Overlock versäubern. Die Alternative wäre, diese Nähte mit Schrägband zu versäubern, aber das ist mir jetzt zu viel Aufwand.

Beim Sommermantel möchte ich mich mal an den französischen Nähten versuchen - besonders auf die Tatsache, dass die Nahttaschen auch französische Nähte haben, bin ich gespannt.

Lebenskleidung Sweat - mein Winterstoff
Als Winter-Stoff werde ich den Lebenskleidungs-Sweat (von der Eulenmeisterei) verwenden. Für die Sommervariante wurde ich dann doch noch in meinem Stofflager fündig. Den roten satinartigen, weich fließenden Stoff habe ich letztes Jahr günstig bei Karstadt erstanden. Dieser war der Probestoff für das Hochzeitsgastkleid meiner Mutter. Das Reststücke könnte gerade so für den Morgenmantel reichen. Könnte mir gut vorstellen, diesen mit dunkelblauen Satinpaspeln/Schrägband zu kombinieren.


Da ich mir nicht ganz sicher war, ob meine Idee, den Schnitt für eine Wintervariante zu nutzen, funktionieren würde, habe ich eine Probeversion aus einem alten großen Saunatuch und Romanit genäht.


Es kamen dann doch ein paar Änderungen zusammen:

1. Ärmel + Armloch ausgetauscht:
Der Original Ärmel ist sehr weit - das geht für mich schon in Richtung Kimono-Weite. Dieses konnte ich mir für meinen dickeren Stoff nicht vorstellen. So habe ich bei meinen McCalls/Butterick/Vogue-Schnitten nach einem passenden Ärmel auf die Suche gemacht. Verwendet habe ich dann den Ärmel und das Armloch von V8784.
der breite Ärmel ist der Original Ärmel, der schmalere von V8784.
Die rote Linie ist das neue Armloch (am Rückenteil)

2. Ärmel ordentlich gekürzt und dafür eine Ärmelsaumblende (heißt das so?) hinzugefügt.


3. Oberteil:
Um 4cm gekürzt - jetzt sitzt die Taille dort wo sie sein sollte. Die 4cm habe ich wieder am Saum hin zugegeben.

4. den innenliegenden Verschluss weggelassen, der Frottee macht sicherlich keine Anstalten zuflüchten. Bei der flutschigen Sommervariante werde ich diesen anbringen.

5. angeschnittener Beleg:
Ich habe die  Kanten des angeschnittenen Belegs (an der vorderen Mitte) anstatt mit 1/4" Saum mit Schrägband versäubert. Das wäre aus dem Frottee sonst zu dick geworden.
Beim richtigen Mantel werde ich den Beleg an der vorderen Mitte innen noch per Hand festnähen. Wie andere, die den Schnitt schon genäht haben (z.B. bei Pattern Review), habe ich festgestellt, dass der sonst nicht so schön liegt und bei Frottee erst recht nicht.


6. Gürtel/Bändel:
Für die Bändel habe ich anstatt Frottee fertige breite Bänder verwendet. Mein Sweat ist dünner als der Frottee, ich entscheide dann spontan, ob ich die Bänder aus dem Stoff mache oder auch wieder ein fertiges Band nutze. Bei der Sommervariante werde ich die Bändel aus dem Stoff nähen.

7. Gürtelschlaufen:
Anstatt aus Frottee aus Satinband


8. Aufhänger hinzugefügt (aus weichem Ripsband)


So, und jetzt bin ich sehr gespannt, für welche Schnitte und Stoffe sich die anderen Teilnehmerinnen entschieden haben:



Kommentare:

  1. Dein Probestück sieht schon mal super aus und der Stoff für die Sommervariante macht mich wirklich ziemlich an. Das wird toll. Ich bin gespannt auf nächste Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Bei einem solch detaillierten Probestück würde ich wohl kein echtes Stück mehr nähen. Bin schon gespannt, auch auf den Mantel in luxuriösem Rot.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ganz begeistert wie viel Mühe du dir schon für dein Probestück gemacht hast. Es aus einem Saunatuch zu machen ist ne tolle Idee!! Ich muss mich mal auf die Suche machen welcher Stoff bei mir ein Probestück ergeben könnte. Ohne Probemantel traue ich mich für meinen Vogue-Mantel auch nicht ans Werk.
    Ich freu mich sehr, dass wir den gleichen Schnitt nähen, ich konnte mir jetzt schon viele Tipps bei dir holen. Doppelt freue ich mich, weil ich erst mit dem Morgenmantel für den Mann angefangen habe. Er war schon sooo gespannt, ich wollte ihn nicht länger zappeln lassen. Aber das kommt mir ja jetzt auch zu gute, weil ich dadurch erstmal deine Fortschritte beobachten kann :) Danke dafür!
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Melanie,
      es lag nicht am Schnitt, dass ich ein Probeteil gemacht habe - sondern an meinen vielen Änderungen, dass ich bei fast 30€/m für den Stoff auf Nummer sicher gehen wollte.
      Die Taille scheint recht tief zu sitzen - siehe Bilder bei Patternreview, dort hängt der Gürtel häufig unterhalb der Taille. Das war einer der Punkte, die ich geändert habe, da ich die Bindebänder gerne in der Taille haben möchte.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  4. Der Sommer-Mantel wird bestimmt richtig schick. Ich habe letztens bei französichen Nähten die erste Naht mit der Ovi 3mm breit genäht, dadurch musste ich nichts abschneiden, hatte überall die gleiche Breite und keine losen Fädchen, die aus der 2. Naht mit der Nähmaschine herausgekrochen wären.
    Dein Probestück beeindruckt mich sehr, was machst Du mit so etwas? Da steckt so viel Arbeit drin, die aufwändige Versäuberung und so, kannst Du so etwas einfach weghauen?
    Den Sweat von Lebensart fand ich am schönsten, dsa wird sicher ein toller Kuschelmantel. Bei mir trocknet gerade der Waffelpiquee und wird morgen zugeschnitten.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Stefanie,
      Danke für den Tipp zu den französischen Nähten.
      Meine Probeteile hebe ich immer auf. Dies zB ist sehr praktisch, wenn ich Schnitte kombinieren möchte. Zb. Oberteil von Kleid A und Rockteil von Kleid B. Stecke die Probeteile dann schnell zusammen und weiß ob sich’s lohnt.
      Dieses Mal ist es eine tragbare Probe, daheim sieht ihn ja keiner :-).
      Viel Spaß mit deinem Morgenmantel.
      Lieber Gruß Muriel

      Löschen
  5. Du bist ja schon richtig weit! Dein Kuschelstoff sieht wirklich sehr schön aus und das Blau passt sicher ganz toll zu dir. Die französischen Nähte mache ich mittlerweile genauso wie Stefanie, das ist bei sehr fransigen Stoffen extrem praktisch. Ich bin bei der Stoffauswahl immer noch in der Findungsphase, weil ich unterschätzt habe, wieviel Stoff ich für einen Morgenmantel tatsächlich benötige. Daher kommt beim Blogpost dieses Mal etwas später. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Carola,
      ja, das mit den geoverlockten fanzösischen Nähten probiere ich gleich mal aus.
      Viel Erfolg noch bei deiner Stoffauswahl.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  6. Ich habe mich soeben noch schnell eingelinkt bei Deiner tollen Aktion! Ich denke, ich werde es nicht ganz rechtzeitig schaffen, würde mich aber trotzdem freuen, mit Euch gemeinsam zu nähen! Ich hoffe, das gilt noch ;)
    Deine Vorarbeit sieht schon sehr gut aus und ist sicher ein Grossteil der Arbeit. Die Ärmel zu verschmälern ist eine gute Maßnahme. Auch ich hege ähnliche Gedanken, da mir die Ärmel meist zu weit und unpraktisch sind.
    Mit Deiner Stoffwahl wird das bestimmt ein tolles Ergebnis.
    Liebe Grüsse, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      ja, klar. Freue mich, dass Du dabei bist.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  7. Der Schnitt sieht an Dir super aus. Ich hatte zuerst gedacht, Dein Probemodell wäre ärmellos, bis ich kapiert habe, dass es der andere Stoff ist. Der schmale Ärmel ist auf jeden Fall super. Viel Erfolg noch. Viele Grüße, Mitheissernadel

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für eure lieben Kommentare.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *