Donnerstag, 17. November 2016

Es geht wieder los mit dem Weihnachtskleid-Sew-Along (Teil 1)


Es gibt einen Sew-Along, dem fiebere ich das ganze Jahr entgegen - das ist der Weihnachtskleid-Sew-Along, veranstaltet vom MeMadeMittwoch-Blog. Die Linkliste zum ersten Teil schließt in ein paar Stunden und inzwischen haben sich schon über 100 Mitstreiterinnen eingetragen - wow.

Ich habe das Glück, dass ich seit dem ersten Mal immer dabei sein konnte. Dieses Jahr allerdings ist es anders für mich. Es ist das erste Jahr ohne meine geliebte Oma und meinen Lieblingsonkel. Mit denen wurde immer gefeiert und beide haben sich immer über das extra fürs Familienfest genähte Kleid gefreut und im Vorfeld mitgefiebert, ob ich es wirklich zeitlich schaffe. Die beiden werden mir dieses Weihnachten sehr fehlen und so schwingt für mich ein bisschen Wehmut beim diesjährigen Kleid mit.

Aber ihr seid ja nicht da, um meine wehleidige Stimmung abzubekommen, sondern wollt sehen, wie meine Kleider die letzten Feiertage aussahen:

2011: Korsagenoberteil und Rock

2012 -Etuikleid mit Raffung
Inzwischen aussortiert, da die billige Seide nichts war.

2013 - in Blau-Rot
Jetzt fällt mir auf, dass ich das Kleid länger nicht mehr gesehen habe,
muss es suchen.

2014 - Tulla-Pink-Raglan-Grummel-Kleid
Inzwischen auf den Ändern-Stapel gewandert - wird ein Rock.
2015: Oma Gedenkkleid
Das Andenkenkleid habe ich auf der geerbten 60er Jahre Nähmaschine genäht.
So, und jetzt die große Frage: Was für ein Kleid wird es dieses Jahr? Ich habe für mich festgestellt, dass Kleider mit 3/4 bzw. langen Ärmeln bei mir nur bedingt funktionieren, da ich diese nur trage, wenn es kalt ist und die Kleider den Rest des Jahren ungenutzt im Schrank hängen. Deswegen bevorzuge ich ärmellose Kleider sowie Kleider mit kurzem Ärmeln, welche ich in der kalten Jahreszeit mit Jäckchen tragen kann und wenn´s wärmer ist ohne.

Als im letzten Monat der Burda Style Lena Honschek Schnitt raus kam, war ich gleich Feuer und Flamme. Das Kleid mit dem Herzausschnitt und dem Tellerrock ist einfach klasse und dennoch habe ich mich jetzt gegen den Schnitt entschieden. Zum einen bin ich mir sicher, dass ich den auch so nähen würde und die Motivation des gemeinsamen Nähens deswegen nicht brauche, und zum zweiten möchte ich für den Sew Along mein Stofflager abbauen und so kommen nur Schnitte in Frage, für die ich genügend Stoff im Haus habe.

Zur Auswahl stehen:

  1.  V8996: Der Schnitt ist sehr raffiniert, da das Vorderteil in der vorderen Mitte ein Schnittteil ist und nur die unteren Seiten eingesetzt werden. In diesen vorderen Nähten verstecken sich auch die Taschen. Ich würde die kürzere Variante A nähen.
  2. B6241: Der Jerseyschnitt ist für mich eher untypisch, aber irgendwie komme ich seit der Veröffentlichung des Schnittes nicht davon los. Ich würde die Variante C mit dem Langarm nähen. (Ja, bei Jersey ist langärmelig für mich okay).
  3. B5984: Das Kleid mit den vom Freund betitelten "Briefkastenklappen" im Ausschnitt gefällt mir eben wegen dem außergewöhnlichen Ausschnitt sehr gut. Ich würde die Variante mit dem ausgestellten Rock nähen - ob ohne Ärmel oder mit den kurzen steht noch zur Frage.
  4. V8555: Ein Out-Of-Print-Schnitt, den ich beim letzten Out-of-Print-Sale von Vouge ergattert habe. Ein Kleid nach dem Schnitt habe ich schon daheim - das war ein nettes Geschenk von Chrissy, die ihr Kleid nicht mehr wollte und so durfte es bei mir einziehen. Ich liebe dieses Kleid und brauch unbedingt noch mehr Varianten davon. Auf Instagram habe ich es mal gezeigt:
Welches der drei Kleider gefällt euch am besten?

Die anderen Teilnehmerinnen findet ihr auf dem MeMadeMittwoch-Blog. Vielen Dank an Yvonne und Dodo für diesen ersten Teil des Weihnachtskleid-Sew-Alongs.

Muriel

Kommentare:

  1. Ich fande ja die 4 aus einem gemusterten Stoff schön. Oder die 2 aus einem etwas schickeren Jersey (Struktur? Farbe?). Aber ich denke, du wirst bestimmt etwas wundervolles zaubern!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin für Nr. 3 oder 4. Wobei eigentlich alle hübsch sind.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin für Variante 4a. und am liebsten in der Farbkombination aus 2012. Das Kleid war der Hammer! LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Du machst es nicht einfach, das sind tolle Schnitte! Am schönsten finde ich Nr 3, der Kragen ist toll und das Kleid sehr festlich! Aber auch das 1 und 4 finde ich schön, beide passen gut zu dir.

    AntwortenLöschen
  5. Nach der Nummer 3 habe ich schon genäht (wenn auch stark abgewandelt) und das ließ sich gut machen, daher würde ich dazu raten :)

    AntwortenLöschen
  6. Ganz spontan hat mir Schnittmuster Nr.2 gefallen. Aber sie sind alle schön. Nr.4 finde schlauch toll.
    Schön, daß Du schon so lange erfolgreich teilnimmst.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ganz spontan hat mir Schnittmuster Nr.2 gefallen. Aber sie sind alle schön. Nr.4 finde schlauch toll.
    Schön, daß Du schon so lange erfolgreich teilnimmst.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde Nummer 3 nähen, der Ausschnitt ist echt schön!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefallen alle 4 Schnitte. Da ist die entscheidung echt schwer. Am Ende würde ich aber wahrscheinlich Vogue 8555 A nehmen. Die Klappen von Kleid 3 würden mir wahrscheinlich auf die Nerven gehen oder ich sie gleich ordentlich fest nähen. Mal sehen für welchen Schnitt du dich entscheidest.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Nr.3 sieht interessant aus, ein bißchen retro. Die anderen würde ich eher als Sommerkleider ansehen, dieses geht immer. Regina

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde 3 auch am tollsten. Klassisch-weihnachtlich. Nummer 2 fände ich zu sportlich für Weihnachten...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *