Montag, 6. Juni 2016

mein erster selbstgenähter Sport-BH: Dunbar von Sewaholic

Dunbar Sport-BH
Seit ein paar Wochen mache ich wieder (semi-)regelmäßig Sport. Nachdem ich in der Vergangenheit von Badminton bis Fitnessstudio etc. vieles probiert habe, versuche ich mich momentan mit „Heim-Sport“ via YouTube. „Meine“ Trainerin trägt immer tolle schicke Sportklamotten. Dagegen kam ich bisher nicht an. Auch war mein bisheriger Sport-BH schon in die Jahre gekommen und musste dringend ausgetauscht werden. Was lag also näher, als mir selber was zu nähen.

Die Schnittmusterauswahl an Sport-BHs bzw. kurzen Tops, die „Halt“ versprechen für den Sport ist sehr eingeschränkt. Von Kiwi Sew (hab ich noch nie was von genäht), Fehrtrade sowie Sewaholic gibt es geeignete Schnitte. Beim Fehrtrade fand ich schon die Produktbilder nicht so schön bzw. gut passend. Entschieden habe ich mich dann für den Schnitt "Dunbar" von Sewaholic aus der Vancuver Collection. Von der Schnittserie habe ich bisher nur sehr wenig gelesen. Für das Dunbar-Top konnte ich keine deutschsprachige Bloggerin finden, welche den Schnitt schon mal genäht hat. Auch an englischsprachigen Berichten darüber gab es, verglichen mit sonstigen Sewaholic-Schnitten, nur sehr wenig (siehe Links am Ende dieses Posts).

Das Material habe ich von Sewy. Obwohl ich inzwischen dahinter gekommen bin, wie man nach bestimmten Farbnummern sucht, hat es wieder ewig gedauert, um eine Farbe zu finden, in der es alle meine benötigten Materialien gab. Gerne hätte ich Grün gehabt, nun ist es dunkelblau geworden – auch okay. Dazu habe ich dann noch zwei Materialsets für jeweils einen Türkisen und grünen normalen BH bestellt. Fehlt nur noch die Zeit diese zu nähen. Egal. Zurück zum Sportoberteil:

Eine berichtete davon, dass sie inkl. Abpausen nur zwei Stunden gebraucht hätte. Klang für mich wie das ideale Projekt fürs Nähtreffen …. Okay, ich lag da „etwas“ drüber, aber immerhin bin ich während des Treffens fertig geworden. Gemessen und zugeschnitten habe ich Größe 6 und war während des Nähens misstrauisch, ob das nicht evtl. zu locker ist. Nachdem das Powernet (eine Art fester dehnbarer Tüll) drin war, saß das Oberteil schon viel besser. Manchmal muss man einfach geduldig sein. Frau Minimale Extravaganz nähte währenddessen an einem türkisen BH. Das erwies sich als mein Glück. Von ihr kam die Idee zu der türkisen Paspel, welche dem Oberteil einen sportlichen Touch verleiht. Netterweise habe ich von ihr auch das dazu passende Unterbrustgummi bekommen.

Die Anleitung war gut geschrieben. Einzig beim Annähen vom Gummiband am Hals- und Armausschnitt ist mir ein Fehler unterlaufen, das lag allerdings daran, dass ich mir nur das Bild angeschaut und nicht den Text dazu gelesen habe. Man hätte das Band so annähen sollen, dass es links nicht zu sehen ist. Ich habe dazu Falzgummi verwendet und hätte deswegen an den Kanten die Nahtzugabe abschneiden können. So sind jetzt alle meine Kanten 1cm zu breit.

Die Materialangabe ist für das kurze Top äußerst großzügig. Von dem angeblich 0,5cm Oberstoff sowie Kontraststoff habe ich jeweils nur 0,3m benötigt. Unterbrustgummiband war mit 1,2m angegeben – ist mir rätselhaft, von welchem Unterbrustumfang Sewaholic ausgeht. Ich habe auch keine andere Stelle in der Anleitung gefunden, an der sonst noch Gummiband benötigt wird.
Schade finde ich, dass bei der BH-Variante das Unterbrustband zweimal umgeschlagen werden soll, damit es in einem Tunnel ist. Unterbrustgummi ist doch dazu gedacht direkt auf der Haut zu liegen. So hätte man auch einfach normales Gummiband nehmen können. Bei der Anleitung für das lange Top wird das Unterbrustgummiband wiederrum richtig angenäht … schade, dass das nicht auch bei der kurzen Variante so gelöst wurde.

Den Funktionstest hat das Oberteil bereits erfolgreich gemeistert. Ich brauche keinen zusätzlichen BH. Durch die verarbeitete Powernetschicht wird alles gut am Platz gehalten. Bei A- bis max. C-Körbchen würde ich sagen, hält der BH. Bei größeren Cups könnte ich mir vorstellen, dass trotzdem noch ein richtiger Sport-BH notwendig ist.

Der Schnitt sieht auch Taschen für Cups vor, das hat bei mir mit meinen normalen Cups (welche ich für BHs verwende) leider nicht geklappt. Durch die Kompressionswirkung des Oberteils passt der „Vorbau“ nicht mehr in den normalen Cup weil alles eher in die Breite verteilt wird. Da ich das Top nur für daheim vorgesehen habe, stört es nicht, wenn sich gewissen Teile abzeichnen.

Könnte mir vorstellen, mir fürs Klettern das längere Oberteil mit integriertem BH zu nähen. Bevor ich das mache, müsste ich es allerdings schaffen, das wieder regelmäßig zu betreiben. Außerdem bräuchte ich dann noch eine passende Hose. Schnöde Cargo-Hose zu so einem Top sieht nämlich nach Nix aus.

Ach ja, das Oberteil ist komplett mit der Nähmaschine genäht, Ovi oder Cover werden nicht benötigt.

Schnitt: Dunbar von Sewaholic (bestellt und super schnell geliefert von santa-lucia-patterns.de)

Material: Mikrofaser, dehnbarer Tüll mit Tupfen (gedoppelt), Powernet, Falzgummi, Jersey für Paspel, Unterbrustgummi (bis auf Unterbrustgummi und Paspelstoff alles von Sewy.de)

Änderungen: Unterbrustgummi wie normales Unterbrustgummi angenäht und nicht zweimal umgeschlagen. 1x Fehler gemacht, dass Nahtzugabe an den Ausschnitten nicht abgeschnitten wurde.

Fazit: Toller Schnitt, hält super.

Empfehlung: Guter Einstieg in die BH-Näherei, um die verschieden Materialen kennen zu lernen, man sich aber noch nicht mit der Verarbeitungsweise eines BH beschäftigen möchte.

Links zu anderen Dunbar Tops (englisch):

chainstitcher.blogspot.com
verypurpleperson.com
acolourfulcanvas.blogspot.de
patternreview.com (zwei Bewertungen)
needlesinthedesert.blogspot.de
cleverthinking99.com
handmademartini.blogspot.de

Ja, dass waren alle Posts, die ich über das Schnittmuster finden konnte (Stand: Mai 2016). Für einen Sewaholic-Schnitt ist das doch recht wenig.

Muriel

Kommentare:

  1. Liebe Muriel,
    das ist ja grad genau mein Thema :o)
    Ich bin mal deinen Links gefolgt. Den Schnitt von Kwik Sew habe ich auch schon entdeckt, den fand ich allerdings eher langweilig. Fehrtrade kenne ich nicht, aber die Bilder hauen auch mich nicht vom Hocker. Ich finde alle 3 Abbildungen auch eher wenig vorteilhaft an den dort gezeigten Modellen, sieht alles etwas quetschig aus. Dunbar habe ich auch daheim, der wird demnächst auch mein erster Sport-BH werden. Freu mich schon, nachdem ich nun dein tolles Ergebnis sehe. Anscheinend ist es doch praktisch vorher schon BHs genäht zu haben, denn so wie du über das Unterbrustgummi berichtest werde ich es wohl auch eher nicht nach deren Anleitungen nähen, sondern eben so, wie ich es kenne und bisher für gut und praktisch befunden habe: Von rechts annähen und umklappen. Schon beim Schlüppis nähen habe ich bemerkt, dass zweimaliges einklappen überhaupt nicht nötig ist. Im Gegenteil. Es trägt viel zu sehr auf und man muss einfach nur die richtigen Materialien verwenden, dann stören die auch nicht, wenn sie innen liegen. Die Maße für alle Bänder habe ich mir übrigens beim Watson später auch selber auf dem Schnitt notiert, dann weiß man gleich wieviel Gummiband tatsächlich benötigt wird.
    Die Paspel finde ich übrigens super zu deinem BH. Die gibt ihm wirklich das gewisse Etwas. Bei Sportsachen gefallen mir diese typischen farblichen Unterteilungen eh sehr gut, bei Alltagskleidung gefällt mir schlichteres besser. Vielen Dank dass du alle Dunbar Blogposts noch verlinkt hast. Die schaue ich mir gleich in Ruhe noch an. Ich habe mir übrigens noch diesen Schnitt für ein Sporttop bestellt:
    https://kwiksew.mccall.com/k4163
    Ich kann dann ja mal berichten. Eine Sporthose ist praktischer Weise auch dabei. Wobei ich bisher nie Sporthosen dieser Art getragen habe... Mal schauen...
    Ach ja, ich wollte letztens schon was schreiben zu dem kleinen Sewy-Bestell-Problem. Ich musste mich da anfangs auch immer etwas durchquälen. Die kompletten Kurzwarenpakete für BHs kennst du aber, oder? Bei denen man eben nicht mehr alles einzeln zusammen suchen muss? Komplettpakete (inklusive Hauptstoff und Powernet) besitze ich auch zwei, aber die finde ich sehr teuer. Selbst im Angebot noch. Aber mit den Kurzwarenpaketen fahre ich sehr gut. Am liebsten würde ich ja mal zu Sewy ins Ladengeschäft fahren. bei einer Messe in Dortmund durfte ich vor längerer Zeit mal deren beeindruckenden Messestand sehen. Leider habe ich damals noch keine BHs genäht und habe zwar viel gestaunt, aber nix gekauft (nur ein Badeanzug-Restpaket). Vielleicht wäre es mal eine Idee dorthin einen kleinen Ausflug zu planen? Leider liegt das Geschäft alles andere als praktisch. Aber mail mich doch mal an, wenn da Interesse besteht und wir es irgendwie trotzdem planen wollen. (Mail-Adresse steht auf meinem Blog)
    Viele Grüße!!
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mel,
      Das KiwiSew Oberteil hat tolle Details. Danke für den Link.
      Ja, die Kurzwarenpakete hab ich schon entdeckt. Die sind nicht schlecht trotzdem weiß man vorher nicht, ob alles farblich zum Oberstoff passt oder eine Kontrast oder ähnliche Farbe im Paket steckt. So hab ich das zumindest verstanden.
      Bei Sewy würde ich auch gerne mal vorbei. Ich schreib Dir ne Email.
      Viel Spaß beim Dunbar nähen - es geht echt schnell.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
  2. Prima, grade genau mein Thema.
    Ich schaue gleich bei sewy vorbei.
    Kennst Du die Jalie-Schnitte? Bis jetzt habe ich die Cora Running Tights genäht und bin sehr zufrieden. Zumindest mit dem Schnitt...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra,
    Danke für den Tipp mit den Jalie Schnitte. Die kannte ich noch nicht.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Sport-BH finde ich nach näherer Betrachtung auch nicht wirklich überzeugend, da gefällt mir Dein Dunbar besser. Und heute laufe ich zum ersten mal in meiner Cora Tight...
      Liebe Grüße,
      Sandra

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yanika,
      ich habe deinen Kommentar entfernt, da der verlinkte Post nichts mit Nähen zu tun hatte und mir dieser werbelastig war.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *