Dienstag, 31. Mai 2016

Das Kleid, dass schon mein Lieblingskleid war, bevor es überhaupt fertig war.

Durch meine Teilnahme beim MeMadeMay merke ich, wie oft ich bisher Ungebloggtes trage. Sonst fällt das nicht auf, durch das tägliche zeigen meiner Outfits leider schon.


Den Kleiderschnitt mit dem vorderen Reißverschluss habe ich schon ewig und wollte ihn immer nähen. Beim Weihnachtskleid vom letzten Jahr wäre es dann sogar fast so weit gewesen. Schnitt, Stoff und Zubehör waren schon zusammengesucht, aber dann hatte ich mich doch für einen anderen Schnitt entschieden.

Da alles Material schon so schön zusammen lag, habe ich mich dann im März 2015 dem Schnitt angenommen. Ich weiß gar nicht, warum ich diesen tollen Schnitt so lange missachtet habe. Die großen Taschen sind toll, der Frontreißverschluss ist klasse, etc. Bin begeistert.

Ich weiß schon gar nicht mehr, woher ich den tollen Woll-Fischgrät-Stoff habe. Er war irgendwann einfach da. Den Taschenstoff mit den "gestickten" Totenköpfen habe ich 2011 in den USA gekauft und seit dem gerätselt, was daraus wird. Den Metalreißverschluss hatte ich vor kurzem von meiner Mutter bekommen, sie hatte ihn wo rausgetrennt. Dank des blauen Reißverschlussbandes passt der super zu den blauen Paspeln und den teilweise blauen Totenköpfen. Das Futter habe ich auch vom Lager genommen. Oben und unten sind es jetzt zwar zwei verschiedene Grautöne, aber außen sieht man das ja nicht. So konnte ich das Kleid insgesamt ohne neue Kosten nähen.

Zum ersten Mal habe ich das Kleid bei meinem Trip nach Berlin getragen und es ist seit dem ständig in Gebrauch. Es trägt sich super bequem, hätte ich bei dem fast bleistiftartigen Rockteil gar nicht so erwartet.

Eigentlich bräuchte ich unbedingt noch weitere Versionen davon. Einziger Nachteil ist, dass es durch den engen Rockteil nicht fahrradtauglich ist, aber dann "muss" ich halt an den Tagen mitm Auto fahren.

Schnitt: McCalls M6397 (leider inzwischen Out-of-Print)
Material: Woll-Fischgrätstoff, Baumwolle mit Totenköpfen für die Taschen, Futter, selbst gemachte Paspel, Metalreißverschschluss, Nahtband (also das mit dem Faden).
Änderungen: an der Seite ein bißchen rausgelassen, Hinten angepasst, vordere Teilungsnaht auch angepasst.
Fazit: Toller Schnitt, die zweite Variante ist schon in Planung.

Muriel


Kommentare:

  1. Das ist wirklich klasse geworden! Ich mag die Stoffkombi :)
    Aber ein Hinweis: Der Link zum Schnitt funktioniert nicht und unter der Nummer finde ich auch nur einen Taschenschnitt von McCall's ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Niria,
      danke für den Hinweis. Den Schnitt scheint es nicht mehr zu geben, hab den Link raus genommen.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
  2. Die richtige Nummer müsste M6397 sein.
    Tolles Kleid! Da kannst Du in Serie gehen.
    Wenn der Bauch weg ist will ich das auch haben.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      danke für Info mit der Nummer. Habs korrigiert.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  3. Das ist ja wirklich toll! Den Schnitt hätte ich nie ausgewählt, aber dein Ergebnis überzeugt mich wirklich!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *