Mittwoch, 11. November 2015

MeMadeMittwoch und die Frage warum wellt sich ein Reißverschluss nach über 4 Jahren?

Heute trage ich eines meiner eigentlich noch tragbaren Kleider aus meiner Nähanfangszeit. Dieses habe ich vor ca. 4 Jahren nach einem Burda Schnitt genäht.


Mysteriöser weise wellt sich der Reißverschluss neuerdings. Dieser sitzt hinten in der Mitte und ist jetzt unangenehm beim Sitzen. Habe das Kleid nochmal gewaschen und versucht den Reißverschluss mit etwas Hitze wieder in seinen alten nicht gewellten Zustand zu bringen. Der heutige Tag wird zeigen, ob meine Mission geglückt ist.

Hattet ihr schon mal mit "spät wellenden" Reißverschlüssen zu kämpfen? 
Finde das sehr merkwürdig.

Wer mal schauen möchte, wer schon 2011 beim MeMadeMittwoch dabei war, kann in dem Urspungspost zu diesem Kleid sich die Linkliste (damals noch ohne Fotos) anschauen.

Zu dem Kleid trage ich, schon wieder :-), meinen senffarbenen Bolero, der sich als echtes Multi-Kombinationsteil raus gestellt hat. Ihr werdet den wohl noch ein paar Mal sehen. An ein paar Stellen fängt der Bolero vom Juni schon leicht mitm Peeling an. Werde das beobachten.

Kleid - Zusammenfassung (von 2011):
Schnitt:
106 aus der Burda 05/2010
Stoff:
k.A. Irgendwas künstliches ... den kann man knittern wie man will, der bleibt immer faltenfrei :-)
Änderungen:
Ballon weggelassen, deshalb an den hinteren Rockteilen einige cm weggenommen. Ausschnitt höher als im Schnitt
Kommentar:
Dies ist mein erstes Kleid mit Reißverschluss in der hinteren Mittelnaht (Ausnahme das V1102 Kleid aber da geht der Reißverschluss nur bis knapp über den Po, der Rücken ist ja offen) und ich muss sagen, ich mag´s wirklich nicht. Ich verrenke mich immer bis ich den zu habe. Feststellung meinerseits: Mittelnahtreißverschlüsse sind nur was für mich, wenn ich noch eine zusätzliche helfende Hand zur Verfügung habe ansonsten wird´s ne "sportliche" Angelegenheit. Werde den Reißverschluss das nächste Mal in die Seite verlegen.

Bolero (eines meiner diesjährigen 12-Tops-Challenge-Teilen):
Schnitt: Aachen von Schnittquelle
Material: Romanit von Stoffe.de
Änderungen: Ärmelsaum = 3cm, kein Knopf als Verschluss. Beim nächsten Mal würde ich hinten die Jacke noch 2cm kürzen, damit diese genau in der Taille endet.
Fazit: toller Boleroschnitt, der genau bis in die Taille geht und somit super über taillierte Kleider passt.

Auf dem MeMadeMittwochBlog zeigt heute Petra (HomeSweetHome) ihren neuen tollen Walkmantel, dort findet ihr auch die anderen Teilnehmerinnen.

Muriel

Kommentare:

  1. Muriel, bist du sicher dass der Stoff des Kleides etwas künstliches ist? Meine Erklärung zu dem 'späten Wellenphänomen' wäre ansonsten dass der Stoff des Kleides beim Waschen eingelaufen ist.
    Kleid und Bolero passen toll zuammen - besonders farblich!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Immi,
      ja, der Stoff ist "Super-Plastik". Hab damals noch gar nicht auf die Zusammensetzung geachtet. Sonst wäre das Plastikmonster nicht bei mir gelandet. Der Stoff hat sich bisher besonders auf Reisen gutgemacht, da er überhaupt nicht knittert.

      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    2. Ich musste diese Erfahrung jetzt leider auch machen. Mein Bauchtaschen-Kleid, schon mehrfach gewaschen und im Trockner getrocknet, habe ich am Sonntag aus der Waschmaschine gezogen und es ist eingelaufen. :((
      Der RV dürfte Deinem jetzt sehr ähnlich sein.

      Löschen
    3. ... und dabei habe ich gar keinen Trockner. Böse Waschmaschine :-)
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
  2. mal eine frage, hast du unter dem RV verstärkung aus vlieseline oder nahtband? wenn nicht, dann ist der stoff einfach nach der zeit und waschen deformiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sewing Galaxy,
      danke für den Tipp. Müsste ich mal schauen, glaube nicht das ich damals schon Nahtband kannte.
      Bei meinen normalen Webstoffkleidern hab ich bisher nie den Reißverschlussbereich verstärkt, nur bei dehnbaren Stoffen (Romanit z.B.).
      Vielleicht ist es die Kombination aus nicht-verstärkten Bereich und dem komischen Polystoff jetzt mein Problem.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    2. hallo Muriel:-),
      guck mal bitte, wäre auch für mich interessant zu wissen:-)
      P.S.ich ahbe früher nie versgtärkt,egal bei welchem stoff, aber dann hab ich auf meine couture-meisterin gehört und habe die ergebnisse verglichen-. es ist ein himmelweiter untershcied in der qualität und auch in der qualität der versenkung des nahtverdeckten RV, wenn dadrunter was unterklebt ist. im atelie bei hochzeitskleider aus seide machen wir ebenfalls keine ausnahme.auch auf dupion wird ein streifen klebebatist ausgebügelt

      Löschen
    3. Ich schau´s heute Abend nach und geb Dir dann Bescheid.
      Beim nächsten Webstoffkleid teste ich das mal mit dem Nahtband. Schaden, kann es ja nicht. Danke für deinen Erfahrungsbericht.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    4. Hallo Sewing Galaxy,
      so habe nach geschaut: Es gibt keine Einlage.
      Muss mir jetzt überlegen, ob ich motiviert genug bin Futter und Reißverschluss zu trennen und wieder mit Einlage zusammen zu nähen.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    5. Danke für Bescheid sagen:-).
      war das als frage gemeint oder lautes denken:-)?
      alos,wenn du mich fragst, stelle ich dir zuerst frage, wie oft gedenkst du das kleid in der zukunft noch zu tragen und gegebenenfalls wie stark stört dich der defekt?
      wenn du tatsächlich es des öfteren tragen möchtest, dann müsstest du es nicht nur auftrennen und bekleben, sondern beim aufkleben den stoff leicht einhalten. denn ich glaube, er hat sich schon deformiert. also müsstest du ihn in seine ursprüngliche grösse etwas "zusammen stauchen".
      daher ist die zweite frage, wie schlimm ist es. sonst würde ich dir vorschlagen, merken und beim nächsten mal besser machen. es sei denn du liebst das teil über alles und dann musst du einfach durch.

      Löschen
  3. schöne Farben, kenne das Problem bei Sweatjacken, ist ein succesiver Prozess-
    .
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
  4. Das Outfit ist ganz Muriel. Schade wenn das mit dem Reißverschluss nicht besser wird. Zur Erklärung haben sich Julia und Immi schon geäußert. Ich kann da nichts hinzufügen.
    Schönen Tag Mema

    AntwortenLöschen
  5. Super-schöne Farbkombination, die ich selbst nie nie tragen könnte, die dir aber sehr gut steht. Schön, dass du das Kleid nach so vielen Jahren immer noch trägst. LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Muriel, bei dehnbarem Stoff gäbe es noch die Erklärung, dass das Kleid knapper sitzt, weil du vielleicht etwas zugenommen hast. Wenn sich der Stoff nur ein bißchen in die Breite zieht, wird er kürzer, aber der Reißverschluss bleibt gleich lang.
    Ich habe diese Erfahrung mit Reissverschlüssen in schräg zugeschnittenen Röcken gemacht - bei schrägem Zuschnitt ist Webstoff ziemlich dehnbar und gibt nach - vor dem Essen ist der RV ok, nach dem Essen wellt er :-)...
    (Schön, dass du das Profil "anonym" anbietest - ich lese Blogs, und hätte manchmal einen Kommentar beizusteuern, aber ich habe keine Lust, mich darüber hinaus an "sozialen Medien" zu beteiligen)

    Herzliche Grüße, Doju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diesen gedanken habe ich auch gehabt,dann verworfen..
      denn wenn es nur am zunehmen liegen würde, würde es im ausgezogenen zustand verschwinden und nur auf dem körper sich wellen,da es unter zug steht.
      wenn ich das richtig verstanden habe, ist es grundsätzlich so,dass es sich wellt.
      Muriel, wie ist es ,wenn du es ausziehst?

      Löschen
    2. Hallo ihr beiden,
      Sewing Galaxy hat Recht, der Reißverschluss wellt sich auch im ausgezogenen Zustand. Lässt sich leider nur schlecht fotografieren, durch den gemusterten Stoff sieht man die "Wellen" auf dem Foto gar nicht.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  7. Was für tolle Farben im Novembergrau, einfach klasse schaust Du aus. Zur Reißverschlussfrage kann ich wenig beisteuern... außer dass ich bei jedem Rock egal welches Material den RV Bereich immer mit einer Vlieseline bebügel. Wollstoffe, Jeansstoffe, Baumwollstoffe, Seide .... egal was, den RV Bereich verstärke ich immer. Da ich aber auch alle Röcke mit Futter nähe sieht man es nicht. Bei ungefütterten Kleidungsstück ist so ein bebügelter Bereich ja nicht immer so ansehnlich von innen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch ohne futter wird man es nciht sehen, wenn der streifen 1,5-2cm breit ist., kann sogar nosch schlamer werden und wird somit durch RV selbst abgedeckt,. wichtig ist nur dass die naht dierekt auf streifen trifft.

      Löschen
  8. Ein Knallerkleid! Hat ein bisschen was von 70er Jahre, auch so mit dem Bolero.
    In Sachen Reißer stimme ich Sewing Galaxy zu: Immer den Bereich verstärken, sonst hast Du auf Dauer keine Freude dran.
    (Sind die Schuhe von Irregular Choice??? Die sind genial!)

    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katrin,
      ja, das mit dem Verstärken des Reißverschlusses war meine Lektion des Tages. Das werde ich jetzt nie wieder vergessen.
      Die Schuhe sind von Poetic Licence. Find auch,dass sie Irregular Choice Schuhe sehr ähnlich sehen. Hab den Schuh gleich in zwei Farben und ich liebe sie :-)
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *