Montag, 3. August 2015

12-Tops-Challenge: Juli

Es ist schon wieder Zeit für das nächste Oberteil im Rahmen der tollen 12-Tops-Challenge von Santa Lucia Patterns, und auch wenn ich ein paar Tage später dran bin, bin ich immer noch begeistert mit dabei.

Den vergangenen Monat habe ich für meine Verhältnisse sehr wenig genäht. Der Sommer war endlich da und wollte beachtet werden und dann kam ich wegen diverser Festivals und Veranstaltungen gar nicht zum Nähen, und so waren größere Schnittexperimente von vornherein ausgeschlossen. Es sollte ein einfaches T-Shirt passend zu meinem geliebten Hollyburn Rock sein.

Der Stoff stand schnell fest - ein grüner Jersey. Den Stoff hatte ich mir bei der Nadelwelt Messe gekauft. Eigentlich wollte ich daraus ein Senas Shirt (auch von Schnittquelle) nähen, aber mit meiner Probeversion, das 12-Tops-Challenge-Mai-Shirt, bin ich nicht so glücklich.

Kurz vor Ende der Deadline für diesen Monat entdeckte ich dann bei Mrsgosqueste ihr neues China-Shirt und war hin und weg. Bei ihr sah die Kombination aus dem Shirt mit Rock einfach toll aus. Das wollte ich auch.


Den China-Shirt Schnitt von Schnittquelle habe ich zwar nicht, aber ich dachte, dass der China-Pulli der gleiche Schnitt nur mit Langarm wäre. Sicherheitshalber habe ich mir die Schnittteile angeschaut (siehe Schnittlinks oben) und gesehen, dass es zwei unterschiedliche Schnitte mit gleichem Ausschnitt sind. Mein Pulli Schnitt hat Raglanärmel, der Shirt-Schnitt hat vorne eine Raglannaht und im Rückteil angeschnittene Ärmel.
Leider hatte ich keinen bereits erprobten Raglanschnitt in der gewünschten Länge gehabt und so habe ich mir frei Schnauze eine Ärmellänge ausgesucht. Beim nächsten Mal würde ich die Ärmel noch 1,5cm länger machen.

Der China-Pulli-Schnitt hat das Problem, dass der Ausschnitt gerne nach vorne klappt. Bei meiner zweiten Version in dunkelblau hatte ich an dem Schnittteil für die vordere Mitte an den Seiten ca. 1cm weggenommen. Das hat das Problem schon etwas entschärft aber beim nächsten Mal würde ich am Ausschnitt noch ein leicht gedehntes Gummi festnähen.

Shirt:
Schnitt: China-Shirt von Schnittquelle
Material: grüner Jersey von der Nadelwelt Messe
Änderungen: von der v. M. etwas an den Seiten weggenommen, Ärmel gekürzt, Halsausschnitt hinten ein paar cm weggenommen.
Fazit: Auch in kurz gefällt mir der Schnitt sehr gut. Schöne Abwechselung zu einem normalen T-Shirt Schnitt.

Rock:
Schnitt: Hollyburn von Sewaholic Ver. C
Material: weicher Jeansstoff, Patchworkstoff für Taschen, Futter, Vliesline für Bund, nahtverdeckter Reißverschluss
Änderungen: Vorderteil im Bruch zugeschnitten, anstatt dem geraden Bund einen Formbund (komplett mit Vlieseline), Rock gefüttert. Paspeln an Bundunterseite und Taschen
Fazit: Ich liebe meinen neuen Hollyburn Rock, ich brauche mehr davon. Super Fahrradtauglic.

Die anderen 12-Tops-Challenge-Teilnehmerinnen haben sich schon vor ein paar Tagen bei Santa Lucia Patterns getroffen. Sie zeigt diesen Monat gleich zwei neue Oberteile.

Muriel

Kommentare:

  1. Hallo Muriel!
    Beides ist sehr schön! Der Ausschnitt steht Dir und der Rock betont Deine schöne Taille. :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Hübsches Shirt! Der Ausschnitt ist toll! Und der Rock ist der Hammer dazu! Der Steht dir sehr, sehr gut! LG Stefi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *