Mittwoch, 8. Juli 2015

MeMadeMittwoch: Die See ruft!

Endlich ist es mal wieder etwas kühler. Die hohen Temperaturen der letzten Tage waren mir viel zu heiß, da war an nähen oder bloggen gar nicht zu denken.

So freue ich mich jetzt, dass es wieder etwas kühler ist.

Heute trage ich eines meiner Mai Tops (von der 12-Tops-Challenge). Ich bin immer noch nicht so ganz warm geworden mit dem Schnitt. Der hintere Ausschnitt (mit Beleg) steht ein bisschen ab und ich wüsste nicht wie ich bei dem Teil (wird im Bruch zugeschnitten) oben einen kleinen Keil raus nehmen könnte. Außerdem klappen die Streifenteile beim Arme nach vorne nehmen unschön auf.
Falls ich von dem Schnitt mal ne zweite Variante nähen, würde ich etwas dünneren Stoff nehmen und an dem jetzigen Streifenteil ein bisschen weg nehmen, damit dieser auf Spannung gehalten wird.

Schnitt: Senas von Schnittquelle
Material: 2 eher feste Jerseys (beides Reste anderer Shirts)
Änderungen: Shirt um 12cm! gekürzt, gedrehter Träger per Hand festgenäht, damit die Drehung auf beiden Seiten gleichbleibt.
Fazit: Naja, ich weiß nicht, ob ich den Schnitt nochmal nähe. Wenn dann in einem leichteren Jersey.

Den roten Rock habe ich 2011 nach einem Burda-Schnitt genäht und trage ihn heute auch noch sehr gerne. 

Schnitt: 114 von 08/2004 (meiner ältestens Burda). Ein ähnlichen Schnitt gibt es immer noch bei Burdastyle (mein Schnitt ist ohne Wickeloptik)
Material: Alcantara-Kunstleder, Futter, nahtverdeckter Reißverschluss

Änderungen: Keine (bis auf die Länge aber da ich die Länge IMMER ändern muss, erwähne ich dass nicht jedes Mal).

Die anderen Teilnehmerinnen gibt es beim MeMadeMittwoch zu sehen. Dort zeigt Kleidermanie ihr schönes neues Sew over it Kleid.

Muriel


Kommentare:

  1. Ich könnte mir vorstellen, dass das Shirt (das auf den Fotos sehr hübsch aussieht!) in die "Eigentlich-Schublade" gehören könnte: eigentlich nett, hübsch, maritim (immer gut) - aber: viel Gezuppel und deswegen auf Dauer nicht geliebt. Ich habe auch so ein Teil. Dennoch sieht es gerade in Kombination mit dem Rock sehr gut aus. Sommerlich und mit ein bisschen Pfiff.
    Mich würde sehr interessieren, was deine Erfahrungen mit dem Alcantara sind. Wie näht sich das? Und wie wäscht sich das? Und woher hast du's? Ich habe nämlich kürzlich einen schönen Lederrockschnitt entdeckt... und traue mich definitiv nicht an echtes Leder heran. Vielleicht berichtest du mal aus der Alcantara-Praxis?
    Danke und lg
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Almut,
      mein Alcantara ließ sich sehr gut verarbeiten. Es ist ganz weich. Beim Waschen war ich bisher vorsichtig und wasche nur per Hand. Hätte ich noch ein Reststück übrig würde ich heute einfach eine Probewaschung in der Maschine machen.
      Den Alcantara hatte ich damals von Ebay, habe inzwischen einen neuen Account und kann nicht mehr nachschauen wo.
      Gute Idee deinen Lederrockschnitt, erstmal aus unechtem Leder zu nähen. Habe schon ein paar Mal Leder vernäht und jedes Mal vorher ein Probeteil gemacht.
      Welchen Schnitt hast Du Dir geholt?
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    2. Bisher habe ich den Schnitt nur gesehen und auf die herbstliche Nähliste gesetzt: Fashion Style 5/2015, Modell 13. So was gerades mit ein bisschen Asymmetrie - schick, finde ich.
      LG Almut

      Löschen
  2. Schade das du mit dem Shirt nicht so zufrieden bist. Zusammen mit dem Rock ist es eine sehr schöne Kombination.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das Shirt finde ich total raffiniert. Doof, dass es zuppelt. Ich finde es ist genau richtig "aufregend" zum schlichten Rock. Ich mag die Kombination sehr!

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt sieht schon klasse aus - schade, dass es dann doch nicht so praxistauglich ist.
    LG SuSe

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *