Samstag, 9. Mai 2015

MeMadeMay - Woche 1

So die erste Woche vom MeMadeMay ist rum. Ich fand es sehr spannend jeden Tag zu sehen was die anderen Teilnehmerinnen, welche auf dem gesamten Globus verteilt sind, tragen. Besonders beim Wetter kann man da manchmal schon eifersüchtig werden :-)
Das Fotos machen und Hochladen fällt mir (noch) leichter als gedacht. Es dauert gar nicht so lange wie angekommen und wenn ich ein paar Minuten früher aufstehe, passt es gut in meinen Tagesrhytmus.

Mein Plan ist es, dass ich diesen Monat meine Kleidung in neuen Kombinationen trage. Bisher funktioniert das nur so semi. Diese Woche bin ich größtenteils bei "alten" Kombinationen geblieben. Versuche in den nächsten Wochen experimentierfreudiger zu werden.

Hier für Euch die Übersicht über meine Woche:

Mein erster Tag beim MeMadeMay und was trage ich - ein DaheimOutfit aber man sollte die Latte auch nicht zu hoch ansetzen.



Dafür gab´s am zweiten Tag ein schickes Outfit. Meine Spitzen-Toni durfte mal wieder raus.
Tag 3 habe ich komplett daheim verbracht. Da sich für mittags Gäste angekündigt hatte, musste ich dann doch raus ausm Daheim-Outift und habe mir etwas bequemes geschellschaftstaugliches angezogen. Immerhin habe ich mal neu kombiniert. Das Onion Shirt und den Milchmonster Rock habe ich bisher nicht zusammen getragen. Mir gefällt die neuentdeckte Kombination.
Business-Outfit
Freizeit-Outfit
4. Mai - Erster Arbeitstag im Mai.

Ein Tag mit zwei Outfits:
1.
Ja, ich muss zu geben, diese Outfitkombination ist nicht neu. Hatte auch erst ein anders Shirt an aber dann auf dem Foto zum Glück entdeckt, dass sich unter der Brust ein fieser Fleck versteckt hatte. In der Eile habe ich dann nur dieses grüne Shirt gefunden.












2.
Abends habe ich mich mit Freunden getroffen. Es war sehr schwül und ich war froh, so luftig unterwegs gewesen zu sein.
Das Marinekleid ist eine Toni von Milchmonster.
Am 3. Mai habe ich mein erstes Stoffwechsel Probekleid vom letzten Sommer getragen. Das Kleid trage ich sehr gerne auf Arbeit. In die großen Taschen passen Firmenchip, Smartphone und Taschentücher und zwar ohne das man es sieht. Sehr praktisch.

Der Schnitt ist eine Mischung aus Burda und Butterick. Inzwischen habe die Kombination fünf Mal genäht.
Der MeMadeMittwoch diese Woche war mit etwas (positiver) Aufregung verbunden. Ich habe in Geschäft einen Vortrag gehalten. Thematisch passend habe ich meinen Rock aus Mainboard-Stoff angezogen.
Eine Kollegeinnen hat mich sogar angesprochen, wie gut der Rock zum Thema passen würde :-)
Am Donnerstag war im Geschäft wieder Business as usual angesagt. Da durfte zum ersten Mal in diesem Jahr mein Burda "Wasserfall" Kleid raus. Weil es mit knapp unter 20°C doch etwas frisch war, habe ich noch einen Kauf-Bolero dazu getragen.
Das Highlight an dem Tag war, dass meine Vogue Schnittmuster Bestellung ankam. Leider teilten meine Kollegen meine Begeisterung nicht ganz. :-)
7. Tag
Dieses Butterick Oberteil habe ich vor ca. zwei Jahren für meine Schwester genäht. Sie hat sich den Stoff selber gekauft. Jetzt habe ich es wieder zurückbekommen.
Bin mir noch nicht sicher, ob ich es behalte. Sind nicht so meine Farbe und es passt nur zu Hosen und diese trage ich eher selten.


Jeden Freitag im MeMadeMay gibt es ein Tagesmotto. An diesem Freitag war es "sewing space". Deswegen gibt es noch ein zweites Foto mit meiner "Das Frau Tulpe Drama"-Daheimhose und meinen beiden Hauptmaschinen, die Nähmaschine und der Overlock.

Meinen selbstgebauten Nähtisch habe ich inzwischen seit drei Jahren und würde ihn wieder genauso bauen. Außer Stoff und Zubehör, beheimatet er auch meine umfangreiche farbenfrohe Garnsammlung (ca. 190St.).
Der Mann hatte eine tolle Idee wie ich diese gut aufgewahren könnte.

So jetzt bin ich gespannt, wie es die nächsten Wochen weitergeht.

Muriel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *