Freitag, 31. Januar 2014

Vorhaben für 2014: Kleider an die Frau

Auch in diesem Jahr habe ich mir wieder ein Jahres-Näh-Motto vorgenommen. Dieses Jahr möchte ich meinen Näh-Fokus (unter anderem) auf Kleider legen. Ich trage sehr gerne Kleider, aber bisher spiegelt das mein Kleiderschrank leider nicht wieder. Dem muss ich dringend Abhilfe schaffen.

Ich habe schon ein paar Schnitte und Stoffe im Auge.

Die Schnitte:
  • Bleuet von Deer and Doe - Hemdblusenkleid mit Schleifen hinten
  • Burdakleid von 2010 - schon zweimal genäht 1x in blau und einmal mit japanische Vögeln.
  • Anna Dress von By Hand London
  • Weihnachtskleid 2013 aber mit ausgestelltem Rock - hier der Entwurf. 
  • Hemdblusenkleid - da muss ich mich noch nach einem geeigneten Schnitt umsehen 
  • Jerseykleid - Schnitt mit ausgestellten Rock und 3/4 Ärmeln
Hier die Stoffe, die ich schon mal für meine neuen Kleider zur Seite gelegt habe:


Ach, ich freu mich schon auf meine neuen Projekte. Das Anna-Dress habe ich schon angefangen. Außerdem habe ich noch zwei Vogue-UFO-Kleider, welche ich Ende 2012 angefangen habe.
UFO 1: noch sehr unfertig
UFO 2: Oberteil genäht,
Rockteil nur gesteckt
Die möchte ich dieses Jahr auch endlich fertigstellen. Das schwierige für mich wird wohl dieses Jahr, mich auf Kleider zu konzentrieren und nicht zu viele andere Projekte dazwischen rutschen zu lassen.

Mein Motto vom letzten Jahr - Festivaloutfits - hat super funktioniert, habe noch einige ungebloggte Stücke. Die Festival-Garderobe vom nächsten Jahr wird dieses Jahr noch um einiges erweitert. Mir wird also nicht langweilig. :-)

Muriel

Mittwoch, 29. Januar 2014

MeMadeMittwoch: mal was anderes

Amelia mit Eule
.meike frägt heute auf dem MeMadeBlog, ob wir auch mal "alte" Sachen beim MeMadeMittwoch tragen - Ja, mein heutiges Oberteil hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Ich zeige gerne ältere Sachen beim MeMadeMittwoch. Gerade das Fazit fällt, zumindest bei mir, realistischer aus. Stücke, die mir nachm Nähen nicht so gefallen haben, können sich mit der Zeit in Lieblingsstücke verwandeln und andere, wie das Oberteil von heute, stellen sich als eher schlecht Wahl raus.

Am Anfang meiner Nähzeit hatte ich eine Farbenmix-Amelia-Phase. Für mich habe ich zwei Stück genäht - meine Schwester hat gleich drei Stück bekommen.

Inzwischen fühle ich mich in meinen Amelias nicht mehr so wohl. 2013 hatte ich beide jeweils nur einmal angehabt - eigentlich ein Grund, diese auszusortieren. Bei selbstgenähten Sachen tue ich mich damit allerdings sehr schwer.

Ich glaube, inzwischen weiß ich besser was zu  mir passt und wähle Schnitte weniger danach aus, ob mir der Schnitt an anderen gefällt, sondern eher, dass die Schnitte zu mir passen. 

Schnitt: Amelia von Farbenmix
Material: Fleece, Bündchen und diverse Stoffreste für die Eule. Knöpfe als Augen.
Änderungen: Hohlkreuzanpassung
Fazit: leichter Anfängerschnitt, aber ich werde wohl keine mehr nähen.

Hier gehts zu den anderen MeMadeMittwoch-Teilnehmerinnen.

Muriel

Freitag, 24. Januar 2014

McCalls Wasserfall Oberteil

Zwischen den Jahren hatte ich frei und somit endlich mal wieder viel Zeit zum Nähen. Das war herrlich. Endlich mal wieder entspannte Näh-Zeit. Die Vorweihnachtszeit war, wie bei den meisten, bei mir recht stressig und so konnte ich die Zeit danach umso mehr genießen.

super bequemes
Wasserfall-Shirt
Nachdem ich den 1. Proberock zu meinem Weihnachtskleid fertig genäht hatte, viel mir auf, dass ich zu dem braun Ton / Karomuster kein passendes Oberteil im Schrank habe und so "musste" ich mich auf den den Stoffladen meines Vertrauensmachen und habe mir farblich passenden Strickstoff gekauft. Der war nicht ganz billig und deswegen habe ich erst mal ein Probeoberteil genäht.

Der Schnitt stand schnell fest. Es sollte ein Wasserfalltop von McCalls werden. Als Probestoff habe ich einen himbeerfarbenen Strick-irgendwas-Stoff von dem ich bei einem Lagerverkauf vor zwei Jahren ein paar Meter gekauft hatte, verwendet. Inzwischen habe ich erkannt, dass Himbeer nicht wirklich "meine" Farbe ist und so lag der Stoff bisher unbeachtet in meinem Stofflagern. Jetzt durfte er als Probeoberteil endlich zum Einsatz kommen.

Vor dem Zuschnitt musste ich allerdings noch das Schnittmuster anpassen. Die Taille war zu tief und so habe ich diese um ein paar cm nach oben verschoben. Zusätzlich habe ich die untere Raffung weggelassen und mich längentechnisch an einem Kaufshirt orientiert.

Das Nähen mit der Ovi und der Cover ging dann super schnell. Ach, so ein schnelles Jersey-Projekt zwischen drin ist doch auch mal was schönes. Ich denke diesem Shirt werden noch weitere Shirts folgen.

Schnitt: M6612 von McCalls
Änderungen: untere Raffung weggelassen und so das Shirt unten um etliche cm gekürzt. Taille um ein paar cm nach oben verschoben. Seiten enger gemacht.

Fazit: der Wasserfallausschnitt ist recht tief, ohne ein Top da runter würde ich das Shirt nicht tragen ansonsten ist der Schnitt sehr zu empfehlen.

Ach ja, Kaddaa hat aus dem Stoff 2012 ein tolles Hochzeitsgast-Kleid genäht. 

Muriel

Mittwoch, 22. Januar 2014

MeMadeMittwoch: Kostüm-Rock darf auch mal raus :-)

Heute bin ich businessmäßig unterwegs. Die Kombination besteht aus meinem Rock vom dem Kostüm-Sew-Along und einer gekauften Bluse.

Bin wirklich froh, dass ich beim dem Sew-Along mitgemacht habe und so kann ich endlich auch bei wichtigen Terminen was selbst genähtes tragen. Fühle ich dann gleich ein bisschen besser.

Geht es Euch evtl. auch so?


Rock:
Schnitt :V1170 Rock
Material: Anzugstoff, Paspel, nahtverdeckter Reißverschluss
Änderungen: Formbund anstatt gerader Bund, Taschenbeutel ein paar cm tiefer, nahtverdeckter Reißverschluss.
Fazit:  Schöner und eigentlich schnell genähter Rock. Der kleine Volant hinten gefällt mir besonders gut. Normalgroße müssen den Rock wahrscheinlich verlängern.

Hier der Link zu den anderen Me-Made-Teilnehmerinnen.

Muriel

Montag, 20. Januar 2014

Spinnweben überall ...

Ich habe (mal wieder) einen neuen langen Rock. Dieses Mal ist es Modell "Spinnwebe". Finde ja, ich kann nicht genug lange Röcke haben.

Der Rock besteht aus dem oberen Spinnweben-Tüll, einer Lage Futterstoff und drunter ist ein anknüpfbarer Tüllrock.

Der Tüll-Unterrrock gehört zu dem schlichten schwarzen Rock von meinem Halloween Outfit. Eigentlich wollte ich aus dem Spinnweben-Tüll einen kurzen Tüllrock nähen aber nachdem ich den Stoff in der Hand hatte, wollte dieser lieber ein langer Rock werden. Zum Glück gibt es bei Tüll keinen Fadenlauf ansonsten hätte der 2m Stoff nie und nimmer für einen bodenlangen Rock ausgereicht.

Ich habe den Halloween-Rock und den Spinnweben-Rock gleichzeitig zugeschnitten und genäht. Wie schon beim ersten Nähen des Rockschnittes hat der Tüllunterrock am meisten Zeit gekostet. So kam ich auf die Idee den Tüllunterrock so zu nähen, dass ich diesen zu beiden Röcken tragen kann. Das Problem war nur, dass ich an den Tüllunterrock oben keinen Gummizug nähen wollte / konnte, da das zusammen mit dem Rockbund und einem Korsett bestimmt nicht sehr angenehm zu tragen gewesen wäre. Im Schnitt ist der Tüllunterrock an einen breiten innenliegenden Bund genäht und an diesen habe ich Druckknopfband angenäht. Jetzt kann ich den Tüllrock nach Belieben zu beiden Röcken tragen :-)

Schnitt: Simplicity 5006 Gr. 6 Version B, schon mal genäht:  hier in Braun und hier in Schwarz
Material: 2 m Spinnweben-Tüll von Buttinette, nahtverdeckter Reißverschluss, 2,5 Futter und Stoffrest für Bund. Der Tüllunterrock ist von Halloween-Rock
Änderungen: Seitennähte etwas schmäler, oberen Tüll mit Futter unterlegt, Druckknopfband an inneren Bund um Tüllunterrock austauschen zu können, Highwaist-Bundschnitteile wie bei den letzten Malen ignoriert, der auf der Hüfte liegende Bund reicht mir.
Fazit: Ich liebe diesen Schnitt. Wer auf der Suche nach einen schlichten ausgestellten Rock ist, könnte mit diesem Schnitt glücklich werden.

Dachte, dass ich den Rock nur zum spätabendlichen Weggehen am Wochenende tragen werde aber ich finde er trägt sich auch so toll.

Nachdem nun der Rock fertig ist, habe ich festgestellt, dass ich zum Weggehen kein passendes Korsett zum dem Rock habe - schlimm, schlimm.... Was tun ?! :-)

Muriel

Freitag, 17. Januar 2014

Mittelalterumhänge für Mann und Frau

Mann und ich treiben uns ja öfters auf Mittelaltermärkten, -festivals und Co. rum. Mit unseren neuen Umhängen sind wir auch endlich für kältere Temperaturen gerüstet.

Sein Umhang hat eine Drachenstickerei (Danke an Caroline) und zwei Felle über den Schultern. Mein Umhang hat eine Kapuze mit Fellbesatz. Den ersten Einsatz inkl. Regen haben die Umhänge schon gut gemeistert.

Einen Schnitt in dem Sinne gibt es gar nicht, die Umhänge sind jeweils ein 3/4 Kreis. Der Kapuzenschnitt ist aus einer Ottobre.

Muriel

Mittwoch, 15. Januar 2014

MeMadeMittwoch: mal im Korsett

Korsett, Armstulpen und
Rock sind MeMade
Heute zeige ich Euch eines meiner Lieblingskorsetts. Dieses Outfit trage ich zwar nichts tagsüber aber Abends zum weggehen trage ich gerne meine Korsetts. Mein (Ausgeh-)Outfit besteht aus Korsett, Armstulpen und einem bodenlangen Rock.

Das Korsett habe ich mir letztes Jahr aus Samt genäht und dann auch gleich die passenden Stulpen dazu genäht. Leider passt inzwischen der beerige Farbton nicht mehr zu meiner Haarfarbe und so darf das Korsett nur recht selten raus. Ich hätte noch gerne ein schwarzes Samtkorsett. Muss mal schauen, wann die die Zeit dazu finde.

Korsett:
Schnitt: Silverado von Laughing Moon
Material: Samt, Fahnentuch, ca. 7m Spiralfederstahl, ca. 1,5m Flachstahl, etwas Fimo, 32cm Schließe, 4m Korsettschnur.
Fazit: habe jetzt 4 Korsetts aus dem Schnitt. Langsam wird es Zeit für einen neuen Schnitt.
Mehr Infos dazu gibt es hier.

Rock mit Tüllunterrock:
Schnitt: Simplicity 5006 bereits einmal genäht.
Material: 2,5m Baumwollleinen von StoffundStil, nahtverdeckter Reißverschluss, 3,5m weicher Tüll auch S+S.

Hier der Link zu den anderen MeMadeTeilnehmerinnen.

Muriel

Montag, 13. Januar 2014

meine tollen Weihnachtsgeschenke: genähte Socken und Schal.

Jerseysocken und Schal

Zu Weihnachten habe zwei ganz tolle selbst genähte Sachen von meiner lieben Mitbloggerin erhalten. Habe mich sehr darüber gefreut. Danke.

Zum einen einen eng anliegenden Schal. Der Dank des Fleecefutters wunderbar warm hält und zum anderen ein paar genähte Socken aus Jersey. Leider kommt die Farbe auf dem Foto nicht so gut rüber. Die Socken sind lachsfarben und super bequem. Ich denke die eignen sich gut zur Jersey-Resteverwertung.

@Kaddaa: welchen Schnitt hast Du dafür (Socken/ Schal) verwendet?

Muriel

Dienstag, 7. Januar 2014

Weihnachtskleid für Marlena

Auch für unsere Maus gab es dieses Jahr ein Weihnachtskleid.
Und sie war begeistert. Irgendwie scheint das bei Mädchen angeboren zu sein, gleich bei der ersten Anprobe fing sie an sich zu drehen und hin und her zu tanzen und sich über den schwingenden Rock zu freuen. Eine echte kleine Diva!

SchnittOttobre 1/2012 Nr. 13 (in Größe 92... unsere Maus ist schon "richtig" groß)
Stoff: Nicky, Blumen waren aus meinem Advendskalender und das blaue Reststoffe von Muriels Jäckchen
Fazit: schnell und einfach zu nähen. Ich hatte nur kurz Panik, dass der Stoff nicht reicht, da ich beim ersten durchlesen der Anleitung nicht verstanden haben, dass die Streifen für die Stufen im Rock je 2x benötigt werden, also für hinten und vorne...
Kind ist begeistert, Kleid wird sicherlich nochmal genäht, vielleicht als Sommermodel aus leichtem Jersey.
Größe 92 ist noch gut zum reinwachsen und wird noch ne Weile passen, ist aber nicht zu groß.
Nur fürs Treppensteigen ist das Kleid ein bischen zu lang, aber da muss die Maus eben lernen wie eine echte Diva den Rock anhebt um die Treppe hoch zu kommen ;-)






Grüße
Kaddaa

(Nur zu Info ich hatte an Weihnachten natürlich auch mein Weihnachtskleid an, aber Frau kann doch nicht 3 Tage lang das gleiche Kleid tragen... nur weil es Nachfragen gab ;-)

Montag, 6. Januar 2014

Wo bleibt nur die Zeit / dies und das aus dem letzen Jahr... (Teil IV)

Und ein weiterer Post aus der Reihe was ich letztes Jahr genäht habe aber nicht geschafft habe zeitnah zu posten. (Hier zu Teil I, II und III)

Kurze Hose nach eigenem Schnitt; wird nächste Sommer noch
verfeinert
Sweet Pea Pilot Cap dieses mal in Größe 3 für Marlena
(Die Mütze hab ich hier schon mal für ein kleien Maus genäht)



Regenbogenbodys für zwei kleine Mäuse

mit passendem Mützchen

Samstag, 4. Januar 2014

Mein Lieblingsstück von 2013

Die Crew vom MeMadeMittwoch frägt nach unseren Lieblingsstücken von 2013 ... da bin ich doch gleich dabei.

Mein Lieblingsstück ist ein langer schlichter Rock, den ich dieses Jahr dreimal genäht habe - Es ist der Simplicity Rock 5006:

schwarzer schlichte Variante
braune Variante mit Bändern
Spinnweben-Tüll
Gerade jetzt bei den kalten Temperaturen sind die drei Röcke meine absoluten Lieblingskleidungsstücke. Egal wie kalt es ist - der Rock hält mich warm und beim Laufen schwingt er schön mit. Ich trage gerne lange Röcke, doch zum Kaufen finde ich keine, da mir diese immer viel zu lang sind aber zum Glück kann ich ja nähen.
Zwar kann ich den brauen und den schwarzen Rock gut zu meinen vorhanden Kleidungsstücken kombinieren aber zusätzlicher ein langer Rock in Farbe wäre auch nicht schlecht. Zu dem Spinnweben-Rock gibt es demnächst noch einen eigenen Post.

Hier gehts zu den anderen Teilnehmerinnen.

Muriel

Donnerstag, 2. Januar 2014

Weihnachtskleid-SewAlong - Der Proberock

Ich hatte ja so nen tollen Plan für mein diesjähriges Weihnachtskleid: ein U-Boot-Kleid mit leicht ausgestelltem Rock. Es hätte auch so schön werden können. Das Probekleid aus Oberteil und Rockteil sah schon mal viel versprechend aus und dann hatte ich zu wenig Stoff *schnief*

Egal,  wenigstens ist der Proberock inzwischen fertig. Ich bin am überlegen, ob ich evtl. noch Gürtelschlaufen dran nähe, damit der "harte" Übergang von Oberteil (reingestellt in den Rock) und Rock etwas abgemildert wird. Was denkt ihr?

Schnitt: Rockteil vom Kleid Butterick B4443
Änderungen: ca. 5cm gekürzt, Bundbeleg hinzugefügt
Fazit: super schnell genähter Rock. Beim nächsten Mal würde ich noch Nahttaschen hinzufügen und den Rock insgesamt noch einen Tick kürzer machen. Außerdem bekommt der Rock dann ein Futter, damit er sich nicht wie jetzt so zwischen den Beinen verfangen kann.

Für meine Schwester habe ich von diesem Schnitt seit bestimmt inzwischen über einem Jahr einen Rock zugeschnitten rumliegen.... nachdem schnellen Erfolgserlebnis, könnte ich mich eigentlich auch mal wieder daran wagen.

Muriel
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *