Freitag, 14. November 2014

Stoffwechsel: Das Probeteil - Änderungen, Änderungen und noch mehr Änderungen

Mein Stoffwichtel hat den Bruyere Blusenschnitt von Deer&Doe vorgeschlagen. Das ist erstens einen Schnitt den ich bisher noch nie genäht habe und zweites (das kommt noch erschwerend) dazu ein Schnitthersteller von dem ich noch nie ein Oberteil genäht habe. Um meinen wunderbaren Stoffwechselstoff nicht zu gefährden gibt es erst mal ein Probeteil.

Das noch ungeänderte Probeteil
Wenn bei einem Projekt ein Erfolg absehbar ist, nehme ich für Probeteile auch gerne günstigeren Stoff, der dann am Ende ein tragbares Teil gibt. z.B. mein Stoffwechsel-Probekleid.
Dieses Mal habe ich keine Ahnung, ob der Schnitt und ich zusammen passen und je mach notwendiger Änderungen müsste ich das Probeteil wieder auseinander nehmen um den Schnitt abzunehmen. Deswegen verwende ich weiße Baumwolle ausm Secondhand. Der Stoff ist sehr weich und ähnelt im Fall dem eigentlichen Stoff.

Laut Größentabelle sollte ich eine 38 zuschneiden aber schon bei meiner Deer&Doe Hose habe ich gemerkt, dass das nicht ganz stimmen kann. Mutig habe ich also gleich die 36 zugeschnitten, hätte ja noch 1,5cm Nahtzugabe zum rauslassen.

Ich habe zuerst nur das obere Rückenteil und das obere Vorderteil zugeschnitten und genäht, als das okay aussah habe ich noch die anderen zur Anprobe wichtigen Teile zugeschnitten. Die Ärmel habe ich gleich auf 3/4 Länge gekürzt. Ich muss schauen, wo ich Stoff einsparen kann, da mir für das finale Teil ganze 90cm fehlen.

Probeteil hiten
(noch ungeändert)

An dem Deer and Doe Schnitt ist mir bisher aufgefallen:

Pro:
  • Anleitung (englisch) gut verständlich, viele Zeichnungen.
  • Es gibt eine Info auf den Schnitteilen wie oft ein Schnittteil benötigt wird. Kleines Minus: Dass Teile aus Einlage gleich aufm Schnitt vermerkt sind.
Contra:
  • keine Lengthen/Shorten Angabe auf dem Schnitt
  • sehr wenige Passzeichen, gerade bei der langen Knopfleiste oder wo genau der Ärmel eingehalten werden soll wäre das sehr praktisch.

Immer wenn ich einen für mich neuen Schnitthersteller ausprobiere schreibe ich eine kleine Rezession. Hier mein Eindruck von Schnittquelle.

Ich fand das Probeteil nicht so schlecht und dachte, dass ich nur einen Abnäher ändern muss und ein bißchen in der Länge. Der letzte Besuch bei der Schneiderin hat mich aber eines besseren belehrt. Bisher ist nur die obere Rückenpasse und der Kragen von Änderungen verschont geblieben. Alle anderen Schnittteile müssen angepasst werden. *grummel*
Der seitliche Brustabnäher wurde verkleinert, der horizentale Brustabnäher wurde verlängert.
Das Taillenband wurde vorne einen Tick nach oben gesetzt (dadurch das Oberteil verkürzt). Hinten wurde das Taillenband einen Tick anch unten gesetzt (dadurch das Rückteil verlängert).
Die Ärmel wurden auf Ellbogenlänge gekürzt und schmaler gemacht. Das Armloch wurde an den neuen kleineren Ärmel angepasst und dann noch die unteren Blusenteile wurden um 6,5cm gekürzt.
Es sind zwar viele Änderungen zu machen aber insgesamt gut machbar.

Ich muss die nächsten Tage nochmal losziehen und für die Knopfleiste, Ärmelblende und Kragen einen einfarbigen Stoff zu suchen, dann passt der Stoffwechselstoff hoffentlich für die anderen Schnittteile.


Muriel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *