Mittwoch, 12. November 2014

MeMadeMittwoch in Punkten

Heute bin ich mal ganz leger unterwegs und sogar in Jeans :-)

Ich trage mein Jäckchen mit dem schönen Namen "Praxistest - Zuschneiden in der 1.Klasse".

Vor zwei Jahren, als die Bahn noch zuverlässig fuhr:-) habe ich die Zeit während einer langen Fahrt genutzt und währenddessen diese Jacke in einem Abteil zugeschnitten. Die ganze unterhaltsame Story von damals findet ihr hier.

Der Fleece war noch aus meinen Stoffmarkt Zeiten. Die Qualität lässt leider zu wünschen übrig. Damals war ich im Stoffquälitätsschätzen nicht wirklich gut aber noch ist die Jacke tragbar und solange bleibt das gute Stück auch weiterhin in meinem Schrank.

Den Ottobre Jäckchenschnitt mag ich und werde mir davon bestimmt noch mal eine Basic-Jacke, dann aber wohl eher einfarbig, nähen. Diese Jacke mit den Punkten lässt sich, zu meinen eh schon gemusterten Sachen, eher schlecht kombinieren und darf eigentlich nur aus, wenn ich ansonsten ohne Muster bin, so wie heute.

Schnitt: Kapuzenjacke: Saturday Chilling 05/2011 Ottobre
Stoff: Fleece (zu dünnes) und Jersey.
Änderungen: gekürzt (etliche cm), Beleg an Reißverschluss hinzugefügt, Rückennaht an Hohlkreuz angepasst, 2-Wege-Reißverschluß
Fazit: schnell genäht, sehr bequem, die Kapuze finde ich etwas zu groß.

Diesen Ottobre-Schnitt habe ich schon ein paar Mal genäht:

http://nahtzugabe5cm.blogspot.de/2012/06/diebstahlsichere-eingriffstaschen.html
Variante: "diebstahlsichere"
Taschen
http://nahtzugabe5cm.blogspot.de/2013/03/fleecejacke-mit-daumenloch.html
Jäckchen mit
Daumenlöcher

http://nahtzugabe5cm.blogspot.de/2013/02/zwei-jacken-in-einer-double-fleece.html
Double-Fleece-Jacke
zum Wenden
Hier der Link zu den anderen gut gekleideten MeMadeMittwoch-Teilnehmerinnen.

Gestern Abend ging mein erster Podcast online. Könnt ja mal reinhören.

Muriel

Kommentare:

  1. Wie cool ist das denn? Sehr lässig, Zuschneiden im Zugabteil - auf die Idee wäre ich im Leben nicht gekommen! Jedenfalls schön und unkompliziert deine Jacke, das kann man immer gebrauchen! Und deinen Podcast höre ich noch an - die Idee ist genial!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  2. Wie passt man denn eine Naht an ein Hohlkreuz an??

    Die Jacke gefällt mir gut und die Zuschneidstory werd' ich jetzt erstmal nachlesen! ;)

    LG Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage, Ist ja schon etwas her seit ich die Jacke genäht habe: Ich glaube ich habe in der hinteren Mitte, dort wo mein Hohlkreuz ist ein bisschen Stoff rausgenommen, damit die Jacke im Rücken besser sitzt.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    2. Das kann ich mir irgendwie ganz schwer vorstellen, wie du das meinst. Könntest du ein Bild von hinten machen? Oder sieht man da nix von? Könnte bei meinen Jacken nämlich auch nicht schaden! ;)

      LG!

      Löschen
    3. Hallo Judith,
      mhmm, da hätte ich vorher Bilder machen müssen. Am Anfang war der Rücken sehr weit und beim Hohlkreuz war zu viel Stoff. Ich habe mal geschaut und bei Julia http://julianaeht.blogspot.de/2013/02/hohlkreuzanpassung.html eine ähnliche Anleitung gefunden. Bei ihrer Variante wird das Rückenschnittteil vor dem Zuschnitt angepasst. Bei meiner Variante ging es noch nachm Zuschnitt... dazu finde ich grad leider keine Anleitung.
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen
    4. Danke dir für deine Mühen und Recherchen! Diese Anleitung ist jedenfalls schonmal super und die speicher ich mir gleich ab!
      Wirklich vielen Dank!
      LG

      Löschen
  3. Hehe, zugeschnitten während einer Zugfahrt...Ein warmes Fleecejäckchen kann man derzeit gut gebrauchen und auch wenn du mit dem Punktefleece in den Kombinationsmöglichkeiten eingeschränkt bist, ist das schon ein hübscher Stoff.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *