Freitag, 7. November 2014

Halloween - die Spinnenfrau

Ich wolle mir schon lange mal ein schwarzes (Samt)Korsett nähen. Der Stoff liegt schon seit 2012 bereit. Es ist ein Reststück von meinem bodenlangen Abendkleid. Das schöne an Korsetts ist ja auch, dass diese so wenig Stoff brauchen - mit 60-80cm ist man dabei.

Jetzt endlich konnte ich Halloween als Anlass nehmen, dass ich dringend ein Samtkorsett brauche. Für Halloween dieses Jahr stand nämlich meine Verwandlung in eine Spinnenfrau an. Den dazu passenden Rock hatte ich schon letztes Jahr genäht. Dieser besteht unter anderem aus einem schwarzen Tüll mit roten Samt-Spinnenweben drauf.

Zurück zum Korsett:
Bei dem Rockschnitt war praktischerweise auch ein Korsettschnitt dabei. Simplicity und ich passen ja hervoragend zusammen. Bei keiner anderen Schnittmusterfirma muss ich so wenige Änderungen machen - yeah. Trotzdem bin ich erst mal auf Nummer sicher gegangen und habe ein Probeteil zusammengezimmert.
Im Gegensatz zu meinem sonst genähten Korsettschnitt Silverado (Laughing Moon) fehlem dem Simplicity Schnittmuster die Taillenmarkierung, welche ich besonders bei einem Korsett als sehr wichtig ansehen. Nur bei 2 Schnitteilen gab es dazu eine Angabe. Einen weiteren Minuspunkt gibt es dafür, dass der Schnitt kein Futter vorsieht und so die Korsettstabtunnel direkt auf der Haut liegen. Meine Variante besteht insgesamt aus 3 Lagen Stoff: Samt (Oberstoff), Baumwolle zum Stabilisieren des Samts und feste Baumwolle als Futter.

Ich habe meine übliche Simplicity Größe abgepaust und war überaus überrascht, dass es so gut gepasst hat. Ich musste nur über der Brust zwei Nähte um ca. 3mm versetzen und das war alles.

Normalerweise haben Korsetts vorne eine Schließe, dieser Schnitt jedoch nicht. Eigentlich wollte ich eine hinzufügen aber jetzt gefällt mir die geschlossene Vorderansicht so gut, dass ich es mal ohne Schließe wage. Heißt aber auch, dass ich (eher gesagt Mann) jedes Mal das Korsett komplett neuschnüren darf, da ich ansonsten keine Chance haben rein zu kommen.

Auf die Anleitung habe ich komplett verzichtet - Korsett nähen ist sehr einfach und wenn man eins genäht hat, sollten sich weitere sehr easy nähen lassen.

Schnitt: Simplicity 5006  
Material: Samt, BW-Stoff zum stabilieren des Samts, Fahnentuch als Futter, Stäbe (zwei verschiedene), Fimo.
Änderungen: Mininahtänderung über der Brust
Fazit: Das Korsett mit der geschwungenen obersten Kante gefällt mir sehr gut. Könnte mir noch weitere Varianten vorstellen. Ungewohnt ist, dass das der "Rückenausschnitt" so tief ist.

Muriel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *