Sonntag, 1. September 2013

Ja, ich habs geschafft - "Der Tellerrock, der keiner ist"

Fertige Culottes
Teller-Hosen-Rock
Nachdem ich vor kurzem meine Niederlage betreffend dem Abwandeln einen Tellerrockes in einen Hosenrock eingestehen musste, ließ mir das keine Ruhe. Ich wollte unbedingt einen Teller-Hosen-Rock haben. War ich dem Ziel doch soo nahe gewesen... ja wäre ich nur um die Hüfte x-cm schlanker, hätte es was werden können.

So schnell wollte ich dann aber doch nicht aufgeben. Das wäre ja, als wäre ich beim Marathon auf den letzten 50m umgedreht, weil mir die Strecke zu lange ist. :-) Also alles zurück auf Anfang.

Inspiration: Tania Culottes 
Plan: Abwandeln eines Tellerrockschnittes zu einer Culottes, da der Schnitt (bisher! arrghh) nur sehr schwer zu bekommen war,
Anleitung: vom Blog Petit Main Sauvage: Those culottes - a tutorial 

Ich habe den Tellerrockschnitt (Vogue 8749) als Grundlage verwendet (hier als Mary-Poppins Rock). Es geht natürlich auch mit jedem anderen Rock, man muss nur die vordere Mitte einzeichnen.
Anstatt in Gr. 10 ("meiner" Voguegröße) in Gr. 12 abgepaust und auch gleich mal kräftig gekürzt, das war der leichte Teil.

1. Schnitt:
Nachdem der Schritt hinzugefügt wurde.
Zu sehen ist eines der Hosenbeine
Bei meinem letzten Fehlversuch war ja das Problem, dass der Schritt nicht tief genug war. Das sollte mir dieses Mal nicht mehr passieren. Jetzt wurde der Schritt richtig gemessen. Ich habe dazu die Anweisungen aus dem Vogue Sewing Book und dem Buch Fit for Real People verwendet. Und wundersamerweise kam da ein ganz anderer Wert raus, als bei meinem ersten gescheiterten Messversuch.

Diesen Wert habe ich dann verwendet, um den Schnitt nach der Anleitung von "Petiti main Sauvage" (Link siehe oben) anzupassen. Erster Schritt: Schrittnaht an die vordere / hintere Mitte hinzufügen. Die Schrittnaht ist recht tief, da der verwendete Rockschnitt in der Taille sitzt. Dann noch mal den Schnitt "anprobiert" und dann in einem zweiten Schritt die 10cm tiefe Kellerfalte hinzugefügt. Die Schnittteile für den innen liegenden Bund habe ich nicht verändert.

2. Schritt:
Kellerfalte (10cm) an vorderer und hintere Mitte hinzugefügt
Zum Zuschneiden habe ich die zum Anprobieren zusammengeklebten Hosenbeine (siehe Schnittbilder) wieder getrennt.

Für diese inzwischen dritte und endlich auch erfolgreiche Version habe ich den Reststoff von der Für-die-Tonne-Version verwendet. Zum Glück benötigt der Teller-Hosen-Rock nicht so viel Stoff. Ich schätze es war etwas unter einem Meter.

Das Nähen ging dieses Mal noch schneller... war ja schon das dritte Mal, leider. Nur mit dem Säumen habe ich noch 24h gewartet, da ich den Tellerrock erst mal habe aushängen lassen. Durch eigene Erfahrung weiß ich *hüstel*, dass es einen guten Grund hat, warum man das bei Tellerröcken machen sollte. Gesäumt habe ich das gute Stück mit dem 2-Faden-Rollsaum der Ovi.

Nahttasche aus pinkem
Futter
Schnitt: Tellerrock (Vogue 8749) Abgewandelt zum Hosenrock
Material: leicht fallender blauer Stoff, Futter (Taschen), Einlage und nahtverdeckter Reißverschluss.
Änderungen:
  • ganzer Tellerrock anstatt 1/2 Tellerrock. Einfach, weil mein verwendeter Schnitt ein ganzer Tellerrock ist.
  • Länge zu Voguerock minus 20cm
  • Reißverschluss in die Seitennaht, deswegen auch nur eine Tasche
Meine Culottes haben den Alltagstest sehr gut gemeistert. Fahrrad fahren, auf dem Boden sitzen und vieles mehr klappt toll und dank der Hosenbeine muss ich mir keine Sorge machen, dass andere zu viel sehen könnten. Der Stoff, obwohl er etwas dicker ist, hat sich als toller Sommerstoff erwiesen. Er fühlt sich schön kühl auf der Haut an.

Das Einzige, was mir nicht so gefällt, ist der innen liegende Bund, beim nächsten Mal würde ich den Bund als normalen außen liegenden Bund nähen.

Inzwischen gibt des den Tania Culottes Schnitt auch als PDF, den muss ich bei Gelegenheit mal mit meinem selbsterstellten Schnitt vergleichen. Interessiert mich ja schon, wie weit Original und Fälschung sich unterscheiden.

Mema hat vor kurzem ihre tolle Variante eines Hosenrockes auf Basis einen gerade geschnittenen Rockes gezeigt.

Hosen-Rock
Die anderen beiden Posts zu diesem Schnitt findet ihr hier (Nachts im Nähzimmer)und hier (Aarrrghhh, ich geb auf).

Vielen Dank an Lauriana (petit main sauvage) für ihre tolle Anleitung / @Lauriana: Many thanks for your great tutorial.

Muriel

1 Kommentar:

  1. Ja Wahnsinn, das sieht richtig Klasse aus. Hosenröcke waren bisher ja nicht so mein Fall, aber dieses Teil sieht ja echt aus, wie ein Rock! Gefällt mir sehr!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *