Sonntag, 7. Juli 2013

Das Tatortkleid


Ja, der gute alte Tatort, der ist immer wieder für was gut. Dieses Mal hat er mir zu seinem neuen Sommerkleid verholfen, aber jetzt erst mal zurück auf Anfang.

Von meinem diesjährigen Trip in die USA habe ich unter anderem einen tollen leichten Baumwollstoff mit bereits gerafftem Stoffteil mitgenommen.

Der Stoff hat mir auf den ersten Blick gefallen und ich musste einfach einen Meter davon mitnehmen. Während also die Tatortkomisare ihrer Arbeit nachgingen, hing ich an der Nähmaschine.

Das Kleid war wirklich schnell genäht, in der Zeit waren die Kommisare noch nicht mal annähert der Lösung ihres Falles nahe :-)

Erster Schritt war das Nähen der Seitennaht. Wäre ich 10cm größer wäre ich jetzt auch schon mit dem Kleid fertig gewesen, da der obere und untere Saum auch schon versäubert waren, so aber musste ich noch die untere Borte um 10cm höher setzten, dass hat wesentlich länger gedauert als der Rest aber jetzt passt es.


Inzwischen ärgere ich mich ein bißchen, dass ich von den vielen "vorgerafften" Stoffen in dem Laden mir nicht noch andere Motive mitgenommen habe. Der Stoff hat eine tolle Qualität und Frau spart sich das   Raffen. Mhmm, kann jetzt nichts mehr machen. Bei uns habe ich solche Stoffe bisher noch gesehen.

2011 habe ich schon mal ein ähnliches Kleid genäht allerdings musste ich das selber mit Gummifaden das Oberteil raffen.

Muriel


Kommentare:

  1. Richtig schön, den Stoff hätte ich auch genommen....Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt toll aus!!
    Ich habe einmal einen solches Stoff in meinem Stoffladen gesehen und natürlich gekauft. Aber das Kleid ist nicht annähernd so schön wie deins geworden, weil der Stoff nicht so toll fällt. ...Also beim nächsten USA Trip auf jeden Fall Nachschub mitbringen!!
    lg Paula

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *