Donnerstag, 17. Januar 2013

Latzhose und Strickpullower

Länger hab ich nichts mehr an Kinderkleidung gezeigt. Das liegt jedoch nicht daran, dass ich nichts genäht hätte... sondern eher daran, dass ich mich entscheiden musste, entweder nähen oder bloggen... dann entscheide ich mich natürlich fürs Nähen bzw. fürs Stricken.



Entstanden ist unter anderem eine Kombi aus Latzhose und Strickpullover; mein erster Strickpulli überhaupt!


Strickpullover


Strickmuster:  McDreamy by DROPS Design

Garn: empfohlene DROPS Baby Merino (fühlt sich toll an!)

Größe: 68/74 (fällt relativ klein aus!)

Änderungen: Armel kürzer, weil Malena immer alle Ärmel zu lang sind und weil sonst irgendwie das Muster nicht gepasst hatte. Halsausschnitt, ohne Knöpfe... da ich es echt voll nicht geblickt habe.

Fazit: Toller Pulli jedoch unverständliche Anleitung!

Ich hatte mich für das Strickmuster entschieden, da es mir sehr leicht aber raffiniert aussah (nur rechte und linke Maschen...)...aber entweder es ist schlecht beschrieben oder ich bin einfach zu blöd... 
Mehrfach saß ich mit meiner Mutter davor und wir haben gerätselt wie es weiter gehen soll (z.B. als plötzlich alles auf eine Rundstricknadel soll, wird erst einmal noch hin und zurück gestrickt, dann wird aber nicht gesagt dass man ab da weiter rundstrickt bzw. wie viel Reihen jetzt noch kommen bzw. cm... keine Ahnung blicks bis jetzt nicht) oft hab ichs dann einfach irgendwie gemacht. 

Bis zum Schluss, als dann dass mit den Köpfen kam... da gabs dann zwei Möglichkeiten:  
Entweder ich schmeiß dass ganze in die Ecke und es wird nicht mehr fertig bevor es Marlena nicht mehr passt oder ich schließ einfach alles mit nem Bündchen ab... und letzteres hab ich dann auch gemacht. Beim Abketten ist es dann jedoch ein wenig eng geworden (da ja im Gegensatz zum Bündchen nicht dehnbar) da ist mir eingefallen dass ich auf einem Blog mal was zum italienischen Abketten gelesen hab (leider weiß ich nicht mehr wo), was dehnbar ist. Hierzu hab ich diese Anleitung gefunden. Jetzt find ichs zwar ein bisschen weit, aber in Kombination mit der Latzhose, macht das ja nichts (sonst hab ich mir mal überlegt noch Druckknöpfchen anzunähen)



Latzhose


Schnitt: Ottobre 4/2012

Stoffe: (teurer) Feincord aus dem Stoffladen vor Ort (weil ich mich auf dem Stoffmarkt mal wieder nicht für Feincord entscheiden konnte)

Größe: 68

Änderungen: Belege hab ich nicht mit Schrägband befestigt sondern mit dem Vorderteil verstürzt, längere Beine (und ich find sie immer noch kurz, dass scheint so ein Ottobre Ding zu sein, dass die Beine immer etwas kurz sind und der Rest etwas groß)

Fazit: Toller Schnitt (gerade jetzt zum Krabbeln). Warum das Rückteil aber aus zwei Teilen ist weiß ich nicht, vielleicht damit man weniger Stoff braucht?


Kaddaa






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *