Samstag, 31. März 2012

Fuchs du hast die Gans gestohlen

Schnitt: Body Bert Nr.7 Ottobre 1/2012


Stoffe: bedruckter Jersey vom Stoffmarkt

Änderungen: Keine; das nächste mal werde ich mich aber nicht an die Angaben für die Büdchen halten, die sind viel zu schmal geworden.. und haben sich daher immer wieder nach außen geklappt... bis ich mit der Zwillingsnadel noch ne Naht über die Ovinaht gesetzt habe (jetzt siehts fast aus wie mit ner Coverlock)

 Kaddaa

Freitag, 30. März 2012

1kg Dinkel bitte

Dinkelkissen

Ich hatte ja ganz vergessen über das von Mann bestellte Dinkelkissen zu schreiben. Dieser hat sich im kalten Winter immer wieder über kalte Füße beim PC-Spielen .... ähhh ich meine natürlich Arbeiten :-) beschwert.

Die Anleitung zu den einzelnen Kammern habe ich bei Miss Margerite gefunden. Gefüllt habe ich das Kissen mit 1kg Dinkel. Mit weniger wollte Mann sich nicht zufrieden geben. Zum Einfüllen habe ich eine aufgeschnittene Plastikflasche verwendet. Die dicken Körner haben bei mir nicht durch den Trichter gepasst bzw. da lief es nur sehr zäh.


Einfüllhilfe
Erster Kommentar von Mann: " was ist denn das für ein Oma-Stoff" Na danke, da will Frau die Stoffberge abbauen und verwendet einen im Dezember gekauften Stoff und dann so was :-) Es kommt da ja noch eine Hülle drum.


Muriel

Donnerstag, 29. März 2012

Hilfe... Schwangerschaftsbeschwerden hindern am Nähen

Ich hab Wasser in den Fingern...

und mein Arzt meint... schlimmer wird es durch die Arbeit mit den Fingern, wie:
  • nähen, 
  • stricken 
  • am Computer arbeiten
    (dass hat er gesagt ohne zu wissen was ich so den ganzen Tag mache...)

... nein ich halte mich nicht dran.
... und ja es stimmt, es wird schlimmer.

Also immer 5 min arbeiten und dann 10 min die Arme über den Kopf halten... nicht gerade produktiv.

Hab schon einiges Versucht:
  • Hände nach unten ausmassieren (also zum Körper hin... wenn ich sie über den Kopf halte, ist das unten ;-)
  • war bei der Hebamme, die hat irgendwas zwischen Massage, Akupressur und Ostheopatie gemacht hat 2 Tage geholfen (gehe ich wieder hin)
  • Akupunktur, mach ich nicht wieder Nadeln in die Fingerknöchel, tut sau weh und hat keine zwei Stunden geholfen... innerhalb einer Woche sollte ja irgendwann ein Erfolg eingetreten sein...

Kennt jemand diese Probleme in der Schwangerschaft und hat einen Tipp?

Eure  Kaddaa

Mittwoch, 28. März 2012

Kort-Schürzenkleidchen

Schnitt: Schürzenkleid Nr. 4 Ottobre 1/2012

Stoffe:  Reststoff von Muriel 

Größe: 56

Änderungen: Kann mir jemand sagen was lt. Schnitt die Mittelnaht soll? ich habe das ganze im Bruch zugeschnitten... hat wunderbar geklappt und sieht viel besser aus.


Fazit: Super schnell genäht (das längste ist das Schrägband, einfachhalber in einem angenäht)



Gibts sicherlich nochmal für unsere Kleine... wo wir wieder bei dem Thema sind... sicherlich sind Kleidchen in so kleine Größen nicht wirklich praktisch... aber so süß!


Kaddaa

Montag, 26. März 2012

Frühlingsjäckchen Knit-Along 2012 Teil 5:

Virtueller Stricktreff mit Zwischenstand die Zweite: Durchhänger

Als erstes: ich bin nicht wirklich weiter gekommen in den letzten zwei Wochen...
... könnte jetzt sagen es war so viel los... was zwar nur schwer zu glauben ist, wenn man im Mutterschutz ist... aber was garnicht mal gelogen wäre... aber irgendwie hätte ich mir wohl doch Zeit nehmen können.... doch irgendwie ist die Motivation raus (bääähhh....)

Aber um was Vorführen zu können hab ich mich die letzten 3 Tage nochmal überwunden und weiter am Ärmel gestrickt



und heute bei diesem schönen Wetter extra noch schnell die Schulternähte geschlossen, damit ich schon mal vorab etwas präsentieren kann.


keine optimale Passform...
und vorallem nicht die richtige Länge
aber ich bin zufrieden

Hier gehts zu den anderen Strickerinnen.

Kaddaa




Samstag, 24. März 2012

Piratenbrustbeutel

Auf dem Nähtreff in Bruchsal entstanden: ein Brustbeutel für den Sohn meiner Freundin zum 9. Geburtstag.


Sein erstes Komentar: "Wo ist denn das Geld, dass da rein gehört" ... ganz schön frech ;-)
Dann hat er aber den Beutel den Rest des Tages getragen... er hat Ihm wohl gefallen.


Kaddaa

Freitag, 23. März 2012

Silverado (Korsett) Teil 5: Warten auf Klara

Das Zusammennähen des Oberstoffs ging recht schnell. Ich habe die einzelnen Teile schon zusammen mit dem Futter sortiert und musste "nur noch" nähen. Zu meiner eigenen Verwunderung habe ich es auch geschafft, keines der Oberstoffteile verkehrt herum anzunähen, d.h. sowohl was oben und unten als auch rechts und links angeht. Das ist bei diesem Schnitt in Kombination mit diesem Stoff gar nicht so einfach.

Interessant ... die Brust steht auch schon ohne Stäbe

In meinem jugendlichen Leichtsinn, dacht ich, dass mir 3m Federstahl ausreichen würden ... haha ... die 3m haben nur für die Tunnel auf den Nähten ausgereicht. Die zusätzlichen Nähte mitten im Stoff sind noch ganz ohne Stahl. Ich habe noch mal 5m nachbestellt. Mensch, wie kann in ein Kleidungsstück, dass nur 36cm hoch ist 8m Stahl verschlingen. Sehr mysteriös und ich habe bisher gedacht, die anderen Korsettnäherinnen würden immer auf Vorrat kaufen .. nix da die x-Meter Stahl sind immer nur für ein Projekt. Jetzt muss ich erst mal auf die Stäbe und die Schließe warten... würde so gerne weiter nähen.

kläglicher Reste der 3m "Klara" (Spiralfederstahl)

Stäbe zum "Brennen" (Fimo) vorbereitet

Ach ja, mein neuer Bolzenschneider (Hier zusammen mit meinem anderen neuen Korsettwerkzeuge beschrieben) hat sich jetzt schon bewährt. Außerdem sind die Fimo-"Endkappen" anstatt der kaufbaren Endkappen klasse. Sehr schnell gemacht und sind nicht annähernd so stressig wie das Anbringen der Endkappen.

 Muriel

Mittwoch, 21. März 2012

Silverado (Korsett) Teil 4: eine Naht nach der anderen

Puhh, diese eingesetzten Keile: Theoretisch ja ganz einfach aber in der Umsetzung doch recht kniffelig. Schließlich sollen die Keile am Ende ja spitz sein aber nachdem ich jetzt schon 4 der 8 Keile eingesetzt habe, bin ich so langsam in Übung. Die restlichen Teile sind schnell zusammen genäht... geht ja auch nur gerade aus.

Futter vorm Bügeln
Das schwierige an meinem Korsettnähen für mich ist auch, dass ich zu viele Infos darüber gesammelt habe. Jede Näherin hat da ihren eigenen Tipp:
  • wie und wann man die Schließe rein näht
  • wo die Stäbe hinkommen sollen
  • ob die Tunnel nun auf den Oberstoff kommen oder unter den Oberstoff oder zwischen die Oberstoff und Futterstoff genäht werden oder nur als Futter kommen.

Die Anleitung ist zwar sehr ausführlich und mit vielen Bildern aber bin durch die zusätzlichen Infos so verwirrt und möchte eigentlich auch keine außen sichtbare Stäbe haben (wie in der Anleitung beschrieben), so dass ich mich jetzt entschlossen habe mit einer Mischung aus allen Anleitungen weiter zumachen .. hoffe das geht gut.

Beim Nähtreff hat mir eine liebe Mitnäherin eine tolle Methode gezeigt wie ich Futter und Oberstoff von Anfang an in jeder Naht zusammen nähe. Das wäre eigentlich meine Methode gewesen aber leider hätte ich dafür die Schließe gebraucht, die aber leider noch nicht da ist und da ich nicht warten kann, nähe ich jetzt Oberstoff und Futter einzeln und hoffe, dass am Ende trotzdem noch alles zusammen passt.

Das Bügeln der Rundungen hat mich vor eine kleine Herausforderung gestellt, da die Nähte mit dem flachen Bügelbrett nicht schön wurden aber für was hat Frau denn eine Küchenrolle ... damit hat es super geklappt. Ach, wie gerne hätte ich ein richtiges Bügel-Ei aber die sind ja so teuer. *schnief*

Bügeln auf der Küchenrolle

Futter noch ohne Stäbe

Futter (immer noch) ohne Stäbe
Die nächsten Schritt sind dann die Tunnel und das Zusammennähe des Oberstoffs. Drück mir die Daumen, dass das klappt.

Muriel

Dienstag, 20. März 2012

Stubenwagen Teil III

Bezug des Wagens 

Zunächst 6 Meter Stoff mit der tollen Bügelmaschine meiner Mutter gebügelt.
Mann ist das cool


Dann gehts los:

Größe von der Matratze abgenommen und aus einem Leintuch zugeschnitten

Stoff gerafft..
... und am Leintuch fest genäht



Loch für den Griff mit einem Schrägband befestigt, später kommen hier noch Druckknöpfe dran.


Und das Ergebnis:

Vorerst habe kein Rand mit dem Punktestoff gemacht, da es mir so schon ziemlich gut gefällt, ggf. kann man das noch später ändern.

Hier geht es zu Teil I und Teil II

Kaddaa

Freitag, 16. März 2012

Grünes Punkte Kleid


Schnitt: Bluse aus dem Schnitt Kleine Klamotte von Farbenmix,  Gr. 62 (sieht für mich grad eher wie ein Kleidchen aus, vielleicht kann man es zunächst als Kleid anziehen und später als Bluse)

Stoffe: Baumwollstoff, schwarzes Schrägband, schwarzes Samtband

Änderungen: keine, vielleicht muss ich es nächstens besser versäubern.

Fazit: ratz-fatz genäht, hätte ich echt nicht gedacht, sah zunächsteher kompliziert aus. Werd ich sicherlich nochmal nähen, wenn die Kleine da ist und man sieht wies passt.
Bin total begeistert... könnte es die ganze Zeit anschauen, weil es so unheimlich süß ist!

Kaddaa

Donnerstag, 15. März 2012

Silverado (Korsett) Teil 3: Jetzt wird´s ernst

Das Probekorsett ist fertig ... nun konnte ich endlich mit dem Zuschnitt der gefühlten 100 Teile beginnen. Das ging relativ schnell aber ich habe gleich den ersten Fehler gemacht. Ich habe das Futter für die Schließe bzw. dem Schnürteil anstatt aus Oberstoff aus Futterstoff zu geschnitten. Zum Glück waren die Mädels im Nähtreff aufmerksamer als ich und haben mich vorm Nähen darauf hin gewiesen :-)

Habe mich entschieden nur zwei Lagen Stoff zu verwenden. So fest zuschnüren, damit ich die zusätzliche Stofflage bräuchte habe ich nicht vor.


Zuschnitt, geordnet nach v.M zu h.M

Oberstoffteile, sortiert nach Position

Der Oberstoff hat mir ganz schönes Kopfzerbrechen bereitet. Die rechte und die linke Stoffseite sind sich sehr ähnlich, außerdem musste ich auch noch darauf achten, dass ich oben und unten der Schnitteile nicht auch noch durcheinander bringe. Das war beim Weihnachtskleid-Möchte-Gern-Korsett etwas einfacher.
Daher war der Tipp aus den diversen Korsettnähanleitungen sich oben zu markieren Gold wert ... hinterher sehen alle Teile gleich aus.


Noch bin ich mir unsicher wo ich die Tunnel hinsetze. Wahrscheinlich ist es besser erst mal nach Anleitungen zu nähen. Mal sehen.


Muriel

Dienstag, 13. März 2012

Mutterpass Hülle

Eine Freundin von mir ist auch endlich schwanger, daher darf ich jetzt auch eine Mutterpass Hülle nähen.
Diese entstand nach Vorlage meines Mutterpasses den Muriel für mich genäht hät. Nicht dass ich nicht selber krativ wäre, aber Stephanie wollte ausdrücklich den Pass genauso wie meiner.




Einzige Änderung:

Name vorne auf der Hülle.
Im Krankenhaus hatte es die Ärztin doch tatsächlich geschafft meinen Pass (der nun wirklich nicht zu verwechseln ist) einer anderen Schwangeren mit zu geben. Das kann Steffi nun nicht passieren.


Mein Pass durfte "probetragen"
Kaddaa

Montag, 12. März 2012

Frühlingsjäckchen Knit-Along 2012 Teil 4:

Virtueller Stricktreff mit Zwischenstand die Erste

Erst mal ein Dankeschön an Cat- und- Kascha, ich hatte ganz vergessen wie viel Spaß es macht zu stricken, durch dieses Projekt bin ich wieder zurück zum Stricken gekommen.

Das geplante Projekt:


Zunächst: ich bin schneller voran gekommen wie ich gedacht habe...

Den Zopf C (das große Muster in links) habe ich wohl falsch interpretiert... er sieht auf dem Bild wirklich anders aus (siehe auf dem Arm)... das hab ich erst jetzt realisiert gesehen ... jetzt bleibt er so wie er ist....

Und ich muss zugeben, das betohnt Abnehmen hab ich trotz der netten Hilfe von Sarah und Barbara vernachlässigt, und habe die Maschen ganz normal abgenommen... Versprochen beim nächsten Projekt versuche ichs.

Dann habe ich noch ein Probleme mit den Ärmel, ich kapiere die Anleitung nicht ganz: zählen die jetzt die Reihen vom Bund mit oder von Anfang an? Da soll man mal schlau werden...

und wie bekomm ich die fertigen Stücke dazu sich nicht mehr zu rollen? 

Von meiner Mama hab ich den Tipp bekommen, sie über Wasserdampf zu heben... hat nicht funktioniert.

Nächster Tipp: feucht spannen... ich hab Sie mit Stecknadeln aufs Bett gespannt (siehe auch Fotos) und dann mit Wasser eingesprüht... sagen wir mal so, man kann sie jetzt einbilden, dass sich die Seiten ein wenig weniger rollen. Oder hätte ich sie dazu richtig nass machen müssen? Dann wäre das Bett jedoch nicht so geeignet zum spannen. Meine Mama spannt gestricktes als auf dem Sofa, wir haben ein Ledersofa, da geht das eben nicht.

Wie macht Ihr das? Oder hat jemand noch einen ganz anderen Tipp?
bzw. ist es überhaupt notwendig? Wenn ich die Stücke zusammen nähe, merkt man vielleicht garnicht mehr dass sie sich gerollt hatten?

So und nun zu meinem bisherigen Ergebnis:
Mit dem Rückteil und den beiden Seitenteilen bin ich fertig... jetzt fehlen noch die Ärmel, und dann wird noch etwas an die Seitenteile dran gestrickt... zusammennähen und fertig (so leicht könnnts sein gelle)

Seitenteile
Rückteil
angefangener Ärmel
Sieht jetzt ein bissle groß und vorallem breit aus... aber wenns net gespannt ist, siehts an meinen Rücken gehalten passend aus. Ob das wirklich so ist, werden wir beim nächsten Stricktreff  sehen (*teu teu teu*)

Hier gehts zu den anderen Teilnehmern.

Kaddaa

Sonntag, 11. März 2012

Stubenwagen Teil II

Stoffwahl

zu Stubenwagen Teil I geht es hier.

Mein Favorit war eigentlich dieser Stoff:
blau mit Blümchen und Stickerei.
Vorteil: der Stoff sieht beidseitig gleich aus... ist also beidseitig bedruckt.
Dagegen sprach nur eindeutig der Preis, 17,- Euro pro Meter... bei 6 Meter.

6 Meter, da ich aus dem gleichen Stoff noch etwas für spätere Bettchen nähen will, damit sich die Kleine nicht zu sehr umgewöhnen muss.

Die bedruckten Stoffe sind leider immer nur einseitig bedruckt, und oft einfach viel zu unruhig.

Da man den Stoff ja am Himmel auch von hinten sieht, wollte ich den Stoff eigendlich beidseitig bedruckt haben.



Blau mit Sternchen oder wie ich mir das vorgestellt hatte, gabs leider nur in viel zu dunklem blau (hab ich vergessen zu fotografieren) und eben auch nur einseitig bedruckt.

Bescheids bedruckt gabs noch diesen schönen karierten Stoff (bzw. ähnliches)... der war mir aber doch wieder ein bisschen zu langweilig.





Meine Wahl viel schließlich auf eine Kombination aus diesen beiden beigen Stoffen:

Stoff 1 beige mit rosa, blauen und gelben Punkten sowie Marienkäfern für außen und für den Himmel.
Der Stoff ist zwar auch nur einseitig bedruckt, aber da das Muster nun nicht so großflächig ist macht das nichts.


Stoff 2 beige mit Stickerei für in den Wagen.



Jetzt Stoff waschen, dann kanns los gehen.

Kaddaa

Samstag, 10. März 2012

Jetzt neu: unser Blogdesign

Heute hatten wir ein für uns ungewöhnliches Treffen...so ganz ohne Nähmaschine, Stoffe und Co. Obwohl ein Stoff durfte als Fotomodell für unseren neuen Banner posieren. 

Unter größtmöglichstem körperlichen Einsatz haben wir sogar unsere Hände mit aufs Bild bekommen. Auf dem Boden krabbelend lagen wir unter dem Stativ und ohne Kamerafernbedienung hätten wir ein auslösetechnisches Problem gehabt. Nichtsdestotrotz hatten wir irgendwann ein annehmbares Bild, auf dem beide Hände, genug Stoff und "gute" Falten zu sehen waren.


Zur Sicherheit haben wir alle Änderungen erst mal auf unserem Testblog ausprobiert und mit Android-Handy, Firefox, Internet Explorer und Safari alle möglichen Einstellungen getestet. Hätten nicht gedacht, dass unser Blog auf jedem der Geräte anders aussieht. Schon alleine die Farbdarstellung war jedesmal etwas anders. Zwischenzeitlich stand im Raum, ob wir der Einfachheithalber nicht alle Leser dazu auffordern den Firefox zu installieren :-) Schlussendlich konnten wir uns jedoch auf einen guten Mittelweg einigen.

Wir hoffen unser neues Blogdesign gefällt Euch und ihr fühlt Euch trotz neuem Design noch wohl bei uns.

Kaddaa und Muriel

Freitag, 9. März 2012

Silverado (Korsett) Teil 2: Probekorsett

Nachdem mich eine liebe Hobbyschneiderin professionell mit ihrem Inch-cm Maß ausgemessen hat und wir meine Größe rausgesucht hatten, konnte ich mit dem Abzeichnen des Silverado Schnitts beginnen.

Ich habe für Oben Größe 10 abgezeichnet und für den unteren Teil Größe 12. Der Zuschnitt ging recht fix. Ich liebe Schnittmuster mit bereits enthaltender Nahtzugabe. Außerdem finde ich, dass Korsetts sich wegen der kleinen Schnitteile viel besser zuschneiden lassen als beispielsweise Kleider mit x-Metern Stoff.

Das einzige Problem war, dass ich die Schnittbeschreibung bei meiner lieben Mitbloggerin vergessen hatte und so gerätselt habe wie die vielen Einzelteile zusammen genäht werden sollen, besonders die vier Brustkeile haben mir Kopfzerbrechen bereitet. Ich hätte ja unmöglich bis zum nächsten Tag waren können (ihr kennt das bestimmt :-) ).

Schlussendlich habe ich beschlossen, dass man neuerdings Markierungen mit einem Dreieck mit Markierungen mit zwei Dreiecken zusammensteckt. Keine Ahnung warum mir da „ein Markierungsdreieck“ gefehlt hat. Dann vorne provisorisch einen Reißverschluss eingenäht (als Pseudo-Schließe) und hinten mit Stecknadeln gesteckt. Fertig war das Probekorsett aus festem gut gelagertem Leinen.

Und siehe da … so schlecht sitzt das Ganze gar nicht:

Probekorsett ohne Anpassungen
Einziger Hacken war das Körbchen, da hätten noch ein zwei Orangen drin Platz gehabt. Sehr großes B-Körbchen. Habe schon mal das Schnittteil fürs A-Körbchen zugeschnitten und am nächsten Tag mit zum Nähtreff genommen und siehe da … das A-Körbchen war gar nicht notwendig … Die Schneiderin hat mir einfach ein paar mm! an den oberen Nähten über der Brust weg gesteckt und schon saß alles wie angegossen.

Probekorsett nach der Anpassung

Bin richtig begeistert und fühle mich schon jetzt ohne Stäbchen sehr gut aufgehoben. Der Schnitt ist eigentlich ein Halbbrustkorsett, welches ich eh zu einem Überbrustkorsett verlängern wollte. Da aber mein Oberkörper etwas kürzer ist als die Norm wurde es automatisch zu einem Überbrustkorsett... praktisch, oder?!

Die Mini-Änderungen übertrage ich jetzt noch auf den Schnitt und dann geht´s mit dem Zuschnitt von Stoff und Futter los.

Ich bin echt begeistert wie gut der Schnitt auf Anhieb gepasst hat und habe eigentlich mit mehr Änderungen gerechnet aber nix da …. Wie für mich gemacht. Vielen Dank an Caroline.

Beim Probekorsett hatte ich etwas Schwierigkeiten die Brustkeile genau einzunähen ohne die Nahtzugaben mit einzunähen. Die Schneiderin hat mir dann den Trick gezeigt.
Hätte ich mal in die Anleitung geschaut, hätte ich das auch dort gesehen aber leider neige ich manchmal dazu die Anleitung zu ignorieren, weil ja alles soooo logisch ist ...

Geht es euch manchmal auch so?

Muriel

Donnerstag, 8. März 2012

Nähfragezeichen im Schnelldurchlauf :-)

Wöchentlich lese ich mit Begeisterung die Nähfragezeichen von Meike. Leider muss ich zugeben, dass ich in letzter Zeit nicht die Zeit gefunden habe zu antworten.
Hier also die meine Nähfragezeichen Antworten im Schnelldurchlauf:


28. Näh-Zwickmühle
Näht ihr ganz gezielt, weil etwas ganz bestimmtes in eurer Garderobe fehlt oder näht ihr frisch inspiriert eher aus Spaß etwas, was ihr ganz dringend haben müsst, weil ihr etwas irgendwo gesehen habt?

Ja, in meiner Garderobe fehlt eigentlich immer etwas. Leider trifft mich die Inspiration immer wieder ganz unverhofft, so dass ich es nicht schaffe etwas planvoller ans Werk zu gehen. Versuche mich aber zu bessern. Außer bei großen Anlässen wie Hochzeiten etc. fällt es mir eher schwer planvoll ans Werk zu gehen … es gibt ja so viele und schöne Stücke Dir mir noch fehlen.

29. Blog-Fotos:
Wieviel Aufwand treiben wir, um Fotos zu bekommen, die wir posten können. Macht das jemand Spaß oder nervt es nur - ist es nur Mittel zum Zweck? Gibt es Tricks um schöne Fotos, auch mit Null-acht-Fünfzehn-Ausrüstung zu bekommen? Habt ihr Hilfe beim Fotografieren oder macht ihr alles alleine?

Als ich angefangen habe zu bloggen habe ich die Bilder mit meiner x-Jahre alten Digicam gemacht aber schon bald habe ich „neidisch“ auf die Bilder der anderen Spiegelreflex-Blogger geschaut. Solche Bilder wollte ich auch haben. Nachdem ich mir noch weitere wichtige Gründe für eine Spiegelreflex zu recht gelegt habe, wurde das gute Stück gekauft .... und ein Stativ und eine Fernbedienung und ein externer Blitz und ein zusätzliches Objektiv … Muss aber zugeben ich fotografieren natürlich auch im echte Leben und nicht nur für den Blog.
Ich bin also übers Bloggen zu meinem neuen Hobby dem Fotografieren gekommen.
Für die Blogbilder hätte ich gerne eine neutrale Wand als Hintergrund und besseres Licht leider bietet das die Wohnung nicht an.

30. Nähmaschinen: Wartung und Pflege
Wie oft tauscht Ihr die Nadeln Eurer Nähmaschine aus und wie oft reinigt Ihr sie? Gibt es tatsächlich Primadonnen und Genügsame unter den Nähmaschinen?

Ich muss tausche meine Nähmaschinennadeln regelmäßig, was auch daran liegt, dass ich mit verschieden Materialen arbeite die eigene Nadeln erfordern, wie Jersey, Chiffon, Baumwolle, dicke Stoffe. Nach Gebrauch kommen die Nadeln aber erst mal zurück ins Kästchen und werden erst endgültig entsorgt wenn a) die Naht nicht mehr so ist wie sie sein sollte oder b) die Nadel beim Einstechen ein ungewöhnliches „Einstechgeräusch“ macht.
Seit ich angefangen habe mit Federstahlstäben zu nähen hat sich mein Nähmaschinennadelverbrauch enorm gesteigert :-)
Gereinigt wird die Nähmaschine von Zeit zu Zeit nach Bedarf, d.h. Stichplatte entfernen und mitm Pinsel unten reinigen. Geölt wird alle paar Monate. Die Ovi wird regelmäßiger gereinigt, da fällt auch mehr „Nähstaub“ an.

Wie notiert ihr euch wichtige Informationen/Lernerfahrungen/Anpassungen nach dem Zuschnitt und dem Nähen, wenn ihr eure Schnitte archiviert. Auf den Schnittteilen, auf einem Extrablatt, in eurem Näh-Notizbuch, im Blog?

Theoretisch notiere ich alle Änderungen gleich auf dem Schnitt. Praktisch beschließe ich leider viel zu oft, dass ich mir kleine Änderungen nicht notieren muss, weil das kann ich mir ja auch merken … haha.. Wenn dann wird das auf den Schnittteilen notiert bzw. eingezeichnet. Mir fehlt da momentan noch die Disziplin solche Änderungen gleich zu dokumentieren. Ich versuche mich jedoch zu bessern.

@Meike: vielen Dank für deine tolle Nähfragezeichen, die immer wieder zum Nachdenken anregen.

Mittwoch, 7. März 2012

Me Made Mittwoch Nr.1

Der Frühling kommt, endlich kann ich meine Röcke wieder anziehen.
Da ich Probleme mit dem Laufen habe, kann ich leider keine schöne Schuhe dazu anziehen... aber egal...
"ich kann wieder Röcke anziehen!"

Rock hab ich hier schon vorgestellt.

Hier gehts zu den anderen Me-Made-Damen.

Kaddaa 

Dienstag, 6. März 2012

Fleecejäckchen für unsere Kleine


.... noch ein bisschen groß, das Jäckchen wird unserer Kleinen aber hoffeendlich im Herbst passen.

Man wird ja wohl mehrere Lagen übereinander anziehen... dann passt es schon!

Schnitt:  aus meinem Buch: "Nähen fürs Baby"

 Stoff: grüner bestickter Fleece vom Stoffmarkt genau für dieses Projekt bereits im Oktober erstanden!  (Also endlich im Sinne des Stoffverbrauchs umgesetzt!)
25 cm Reisverschluss, lila Kordel (oh da fellt mir grad auf, die hab ich noch garnicht eingezogen)


Fazit: nein man braucht keine 75 cm Stoff... warum das ganze unten an der Seite abgerundet werden muss und ein Schlitz braucht weiß ich nicht...
Schnitt werde ich mit kleinen Änderungen nochmal nähen... Fleecejacken kann man nicht genug haben (dass gilt sicherlich auch für Fleecejäcken für Kinder) ohne Kapuze gehts auf jeden Fall auch mit 50 cm (da hätte ich, im Sinne des Stoffbergabbaus, noch Stoff übrig) dann werde ich das ganze ohne den Schlitz nähen.

Montag, 5. März 2012

Silverado (Korsett) Teil 1: Erfurcht

Silverado (Mitte)
Endlich fühle ich mich bereit mich an einem Korsett zu versuchen. Nach einigem üben mit dem Möchte-Gern-Korsett (Weihnachtskleid), dem Nachnähen einer Kaufkorsage und dem Ändern einer Kaufkorsage fühle ich mich gerüstet.

Durch das Hobbyschneiderinnen Forum bin ich auf den Silverado Schnitt von Laughing Moon gestoßen.
Bei dem Schnitt ist noch ein anderer Korsettschnitt (Dore) enthalten aber dieser eignet sich wohl eher für Frauen mit mehr Vorbau. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Schnitt meiner lieben Mitbloggerin Kadda sehr gut stehen würde. Egal, zurück zu "meinem" Schnitt:

Zum Silverado habe ich die folgenden, für mich hoffentlich, hilfreichen Links gefunden:
Oberstoff
Jetzt heißt es erst mal das Probekorsett nähen, Änderungen vornehmen auf den Schnitt übertragen und dann richtig nähen.

Bisher gekauftes / vorhandenes Material:
  • Stoff und Futter wie von Weihnachtskleid. Finde den Stoff ideal für ein Korsett schön fest und schönes Muster.
  • 5mm und 7mm Spiralfederstahl je 3m
  • 4,6mm Flachstahl 2m
  • Ösen

Noch fehlendes Material:
  • evtl. noch eine Schicht Stoff damit´s stabiler wird (bin mir da aber noch nicht sicher)
  • Schließe (habe ich noch nicht bestellt, dass mache ich wenn ich die erste Anprobe gemacht habe und ich dann weiß wie lang die Schließe sein sollte)
  •  Korsettschnur (wo bekomme ich graue Korsettschnur her?)
Über Tipps und Tricks von Euch freue ich mich wie immer.

Muriel

Samstag, 3. März 2012

Bolero für meine Schwester






Nach dem Schnitt von Muriel ist ein Geburtstagsgeschenk für meine kleine Schwester entstanden.

Schnitt: M6284 von McCalls



 
Stoff:  Im Sinne des geplanten Stoffbergabau: bedrucker Jersey vom Stoffmarkt und hellblauer Jersey aus einem Stoffpaket. (leider hab ich von beiden Stoffen immer noch viel zu viel übrig ;-)



Fazit: Meine Schwester gefällt das Geschenk.
Ich brauch auch so ein Bolero.
Für mich, muss ich den Schnitt ein bischen abändern: von der Schulterbreite und Ärmellänge passt alles; die Ärmel müssen ein bischen breiter sein... und ich brauch vorne an der Oberweite ein bischen mehr Stoff.

Kaddaa
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *