Donnerstag, 19. Juli 2012

Das 1-2-3 Schritte - Shirt

Ich habe einen neuen Lieblingsshirtschnitt und das Beste ist, er lässt sich super schnell nähen und deshalb nenne ich ihn 1-2-3-Shirt:

  1. Seiten- und Schulternähte schließen 
  2. Bund für Halsausschnitt annähen und (falls gewünscht, mit Zwillingsnadel/ Cover flach steppen)
  3. Armausschnitte und Saum nähen -> Fertig!
Die angeschnittenen Ärmelchen gefallen mir besonders gut und man spart ein paar zusätzliche Arbeitsschritte ein.

Nachdem die erste Version vom Shirt für Mei-Mei war habe ich diese beiden Shirts für mich genäht. Hoffe Mei-Mei klaut sie mir nicht :-)

Ich wundere mich manchmal, dass sie die gleichen Sachen trägt wie ich bis ich feststelle, dass Mei-Mei diese bei mir im Schrank "gefunden" / sich organisiert hat. Bei Kaufklamotten war dieses früher wesentlich schwerer "nachzuweisen". Heute mit meinen "Einzelstücken" komme ich ihr schon leichter auf die Schliche. :-)
@Mei-Mei: Du weißt ja Du darfst Dich gerne bei mir bedienen :-)

Schnitt: Abwandlung von Burda 02/1011 101 (vom Kleid das Oberteil)
Änderungen: siehe oben link zur ersten Version.

Stoff: 2x Jersey vom Stoffmarkt
Fazit:  sehr schneller Schnitt, da dauert das Zuschneiden fast länger wie das Nähen :-)

Es hat richtig Spaß gemacht mit meiner neuen Cover die Säume zu nähen, so schnell und so schön dehnbar. *hach*

Schöner Nebeneffekt von den schnellen Shirts: Ich habe jetzt alle meine großen Jerseystoffe weg, jetzt sind nur noch kleinere Stück da.... eigentlich "muss" ich ja jetzt mein Jerseylager wieder auffüllen, oder? Ist doch der Sinn vom Stoffbergeabbau, oder?

Muriel

    Kommentare:

    1. Tolle Shirts! schöner Schnitt! Vorallem der Stoff mit den Pfauen, aus dem das erste Shirt ist, gefällt mir ausgesprochen gut.
      LG, Geo

      AntwortenLöschen
    2. Klasse! Ich suche immer Shirtschnitte für meine Jerseysammlung........Der gefällt mir sehr.
      Herzliche Grüße
      Sabine

      AntwortenLöschen
    3. Ich kenne und liebe den Schnitt des Kleides seitdem er in der Burda veröffentlicht wurde. Im Leben wäre ich nicht darauf gekommen, das das auch die Basis für so tolle T-Shirts sein könnte. Herzlichen Glückwunsch zu so einer großartigen Idee. Wirklich Klasse.
      Gruß Mema

      AntwortenLöschen
    4. Natürlich ist das der Sinn vom Stoffabbau - sich erlauben zu können, wieder neue zu kaufen bzw. unbedingt welche kaufen zu MÜSSEN ;o)
      Das Shirt sieht wirklich sehr schön aus und die Pünktchen sind tatsächlich perfekt.
      LG, Claudia

      AntwortenLöschen

    Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

    Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

    Vielen Dank für deinen Kommentar.

    Kontaktformular

    Name

    E-Mail *

    Nachricht *