Montag, 9. Juli 2012

Amsterdam - Reisebericht aus nähtechnischer Sicht

Wenn Mann und Muriel eine Reise tun dann gibt es was zu erzählen....


Dieses Mal ging es ins schöne Amsterdam und ich muss sagen, es gibt sehr viele tolle in der Innenstadt gelegene Stoffläden, die mein Herz höher schlagen ließen und Mann fast zur Verzweiflung gebracht haben :-)

Mein Lieblingsstoffladen ist "A.Boeken", der mit der interessanten Schaufensterdeko. Der Laden ist einfach der Wahnsinn. Die Stoffe sind bis unter die Decke gestapelt und obwohl der Laden nicht sehr groß ist hat er doch wirklich alles. Es gab ein unglaublich tolle Auswahl an Spitzen, Bändern und Co.  Es fiel mir wirklich schwer mich zu entscheiden, am liebsten wäre ich ewig im Laden geblieben. Tolle Spitze für 1,50€/m. Ich konnte es erst nicht glauben... so günstig und in einer so tollen Qualität.

Ja, dass ist ein Stoffladen!
Meine Ausbeute von A.Boeken:
3x Verschlüsse, 1x. elastische Spitze
und 3x normale Spitze
Stoff-Interessierte (haha lustiges Amsterdam-Wortspiel) kommen auch gar nicht an der "Albert Cuypstraat" vorbei. Das ist ein tolle Einkaufsstraße/ Marktstrasse. Ich muss sagen ich habe noch nie soviele Stoffläden auf einem Fleck gesehen. Teilweise war ich nahezu überfordert von der großen Auswahl. Einer der Läden war z.B. auf Seidenstoffe spezialisiert. Einfach traumhaft.

Die Albert Cuypstraat ist meiner Meinung ein Muss für Näherinnen!

Mein Mitbringsel aus der Albert Cuypstraat
Etwas ganz besonders war der Knopenwinkel in einer Herengracht. Ein ganzer Laden nur für Knöpfe. Leider waren wir außerhalb der Öffnungszeiten da, so dass ich nur sehnsüchtig am Schaufenster stehen konnte aber so habe ich schon ein Ziel für den nächsten Amsterdam Aufenthalt.


Außerdem gab es viele süße kleine Vintage / Second-Hand-Läden mit einer tollen Auswahl an ausgefallenen Stücken. Insgesamt muss hatte ich den Eindruck, dass die Amsterdamer sich wesentlich individueller kleiden. Fand ich toll!

Auf unsere Fahrradtour durch Amsterdam sind wir an unzähligen Vintage-Shops vorbei gekommen. Dieser hier hat mir besonders gut gefallen: Tut & Hola, ein kleiner und sehr gemütlicher Laden.

Tut & Hola
Zwischendrin sind wir noch über einen tollen Markt gestolpert, das müsste der Waterlooplein Market gewesen sein. Eine Mischung aus Second-Hand-Ständen, Vintage-Ständen (zu normalen Preisen) und normalen Marktständen. Dort fand ich eine Taschenuhr passend für mein geplantes Steampunk-Outfit (mehr dazu demnächst).

Taschenuhr
Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, wenn ich mal im Knip-Land bin, mir die aktuelle Ausgabe mitzunehmen aber gemeinerweise war in der aktuellen Ausgabe nix für mich drin :-(

@Mann: Vielen Dank für dein Geduld und deine "Begeisterung" für die 100 ver. schwarzen Spitzen, die ich Dir gezeigt habe :-)

Ich bin jedenfalls sehr begeistert von Amsterdam. Es gibt so viele schöne Ecken, kleine Gassen, Museen, kleine Lädchen und Co. zu entdecken.

Ich freue mich schon auf unseren nächsten Besuch.... dann auf jeden Fall wieder mit dem Rädern.

Einen ganz tollen Amsterdam-Reisebericht mit tollen Adressen gibt es auch bei Luziapimpinella.

Muriel

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Bericht. Wir fahren auch bald nach Amsterdam, juchhu. Da bin ich ja schon gut gerüstet!

    AntwortenLöschen
  2. Das muss ja echt eine tolle Reise gewesen sein!
    Wenn Malena ein bischen älter ist, müssen wir mal zusammen nach Amsterdam!
    Viele Grüße Kaddaa

    AntwortenLöschen
  3. danke für die infos und die links...ende september geht es für meinen freund und mich mal ohne kids nach amsterdam...ich freue mich schon sehr, habe allerdings die befürchtung, daß ich ne menge kohle da lassen werde ;o).

    liebe grüsse,

    frau m.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *