Samstag, 16. Juni 2012

Ein Schritt zurück :-( - Samtkorsett (Teil 2)

Och Mensch, es geht doch nicht so schnell voran mit dem dem Samtkorsett wie angedacht.

Beim Treffen mit Caroline und den anderen korsett-erprobten Näherin hat sich raus gestellt, dass ich für die optimale Passform am besten jede Naht um 5mm versetze um insgesamt das Korsett um ca. 8cm im Umfang zu verkleinern.

Probekorsett vom letzten Mal
Das 8-10cm Problem hatte ich schon beim silbernen Brokat-Korsett und damals habe ich der Einfachheithalber (und meiner Ungeduld geschuldet) einfach in der hinteren Mitte je 4cm weggenommen und schon hatte ich wieder eine Schnürlücke aber ich will mich ja verbessern... außerdem hat mich Carolins strenger Blick getroffen.

Also habe ich erst mal mein Probekorsett vom letzten Mal, dass ich in weiser Voraussicht nicht aufgetrennt hatte, enger gemacht und siehe da....schon war sie da die vermisste Schnürlücke. 

Der Haken an meinem Probekorsett ist allerdings, dass es keine Stäbe bzw keine Schließe hat und somit die Passform nicht 100% garantiert ist.

Der Samt ist mir zu teuer als dass ich am Ende mit einem zu kleinen bzw. einem Korsett mit Riesen-Schnürlücke da stehe. Deshalb Plan B: Ich nähe mir noch ein Probekorsett zum Tragen aus günstigerem Stoff. Außerdem habe ich eine 1a "Ausrede" warum ich noch ein Korsett brauche.

Entschieden habe ich mich für einen blauen Stoff ausm meinen Beständen. Müsste ein Taft sein, den ich allerdings mit BW-Stoff doppeln werde, schließlich muss der Stoff einiges an Zug aushalten.

Stoff für´s blaue Korsett
Den benötigten Federstahl habe ich schon mal zugeschnitten und die Enden schön mit Fimo eingepackt.

Federstahl vorm Brennen

Muriel

Kommentare:

  1. da ich schon ein korsett selbst genäht habe und mich damit auch extrem auseinander gesetzt habe kann ich dir volgendes sagen und das bitte äusserst zu herzen nehmen.
    1.nur wenn korsett richtig konstruiert ist kannst du danach polka tanzen, dich bücken und freiatmen auch wenn dui eine paillenverschmälerung um 15 cm hast. dafür ist es z.b. notwendig,dass du jetzzt schon im busenbereich bzw seitlich luft hast- mit anderen worten zugabe + 2 cm hast zu deinem umfang. -2 cm an der taille und + 2 an der hüfte.
    machst du das nicht -kannst du bewegungs und atmung oder unwohlsein probleme bekommen.
    2.auch wenn du jetzt fdie probe ohne stäbchen hast...glaub mir alles was du jetzt schon an den fältchen hast- wirst du auch später auf dem samtkorsett sehen! also sorgfältig sie mit stecknadel wegstecken und beim zushcnitt am hauptstoff berücksichtigen!!
    3. ganz ganz wichtig alle teile (auch innen leben) NUR in 1 richtung nähen, wie z.b. nur von oben nach unten.

    hier kannst du mein korsett sehen, den ich als absolut misslungen erachte aufgrund der o.g. aspekte.seitdem hab ich viel dazu gelernt!!
    http://club.season.ru/index.php?s=&showtopic=30&view=findpost&p=474651

    liebe grüsse
    sewing galaxy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. noch was wichtig ist...
      wenn du immer selbst nach deinem körper wegstekst,ohne freiheit für hüfte und busenbereich machen wirst, wiord es bei schnürung zu einem wurst-effekt führen. ganz abgesehen von unbequemlichkeit... ist es dann so,dass du zwar geshcnürt bist aber torso ist grade und wie gequätscht. diese + zugaben im brust und hüfte sind enorm wichtig, u.a. auch um trichterform zu erreichen und sich auch wohl zu fühlen.
      falls du nähre infos brauchst, schreib mir email:-)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *