Mittwoch, 14. Dezember 2011

modifizierter McCalls Schnitt - Bolero

Schon länger suche ich nach einem schönen Jersey-Bolero-Schnitt, der nicht zum Binden ist und auch noch schön fällt. Schnitte für Boleros aus festem Stoff mit Futter für festliche Anlässe habe ich schon ein paar in meinen Burdaheften. Nur ein Schnitt für Jersey war bisher nicht dabei. Ich trage Boleros eigentlich recht gerne, so kann ich meine Sommertops auch in kälteren Jahreszeiten weitertragen. Der Jäckchen-Typ bin ich eher nicht.


Bei den Kauf-Boleros stört es mich, dass man diese nur in wenigen Farben bzw. immer nur einfarbig findet. Einen gemusterten oder bunten Bolero habe ich bisher in keinem Laden gefunden ... ich werde das ändern :-) zwar nicht bei meinem ersten Modell aber bestimmt beim nächsten.

Bolero
Schnitt: M6284 von McCalls

Stoff:  dunkelblauer Jersey

Fazit: diesen Schnitt nähe ich auf jeden Fall noch ein paar Mal.

Den Schnitt habe ich mir bei meiner letzten Vogue-Schnittmuster-Bestellung mitbestellt. Dies ist eigentlich ein Oberteilschnitt. Der Schnitt lässt ich aber ideal zum Bolero-Schnitt abwandeln.

Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass ich aus dem 1m Jersey zwei Boleros heraus zu bekommen. Leider hat das nicht geklappt, es ist nur noch Stoff für ein Rückenteil übrig. Evtl. gibt es demnächst einen zweifarbigen Bolero. Das Stoffteil für den vorderen Teil (Hals, links und rechts vorne) ist komplett gedoppelt und benötigt deshalb recht viel Stoff andererseits hat die den Vorteil, dass auch Jerseys mit zwei verschieden Seiten (z.B. bedruckten) verwendet werden können ohne, dass man die "falsche" Seite sieht.
Bolero von hinten

Der Schnitt (ein Easy-Schnitt) ist sehr schnell genäht (ohne Abpausen ca. 1- 1 1/2 Stunden) und ich musste nichts ändern ... gibt ja auch keine Abnäher oder sonstiges. Mir gefällt zum einen der Fall vom Kragen. Sieht man auf dem Foto nicht so genau aber auf den Bildern auf der VoguePattern Seite (siehe Link zum Schnitt oben) und zum Anderen, dass der Bolero hinten nicht zu kurz ist. Bestimmt nähe ich das Oberteil auch mal als richtiges Top (Version C).

Bis auf eine Naht kann das Top komplett mit der Ovi genäht werden. Nachdem ich diese Woche an einer Coverlock probegenäht habe (war eh grade aus einem anderen Grund im Nähladen), hat meine Nähmaschine doch ein Einsehen gehabt und hat die Zwillingsnaht ohne ein einziges Problem genäht.

Der Bolero schmiegt sich wunderbar an den Körper an, ich bin total begeistert und würde ihn am liebsten nicht mehr ausziehen.

Kommentare:

  1. Der Bolero ist einfach klasse, de Schnitt hab ich mir gleich mal gemerkt. Solche Basics braucht man einfach.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Den Schnitt kannte ich noch nicht. Und ja: Cover ist etwas FEINES - wie Dein Jäckchen.

    :-)

    Ganz liebe Grüße an Dich:

    Caterina

    AntwortenLöschen
  3. Hey, der Bolero sieht echt aus, als könnte er ein Evergreen in Deinem Kleiderschrank werden! Sehr schön!

    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr schön und sitzt perfekt. Ich habe vor kurzem einen Bolero nach einem Burda Schnitt genäht, der mich nicht wirklich so zufrieden stellt, vielleicht versuch ichs mal mit diesem! Sieht wirklich klasse aus! LG Renisa

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen Kommentar, den Schnitt hab ich direkt bei http://www.colettepatterns.com/ bestellt, ich glaub nicht, dass es da was in Deutschland gibt, zumindest nicht für den Preis.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *