Freitag, 8. Juli 2011

Wie aus einem Tellerrock, ein Haarbändiger und schließlich Barfußsohlen wurden

Eigentlich wollte ich Anfang der Woche einen kurzen Jersey Tellerrock nach der Anleitung von Catherine nähen aber dann kam einiges dazwischen und ich habe beschlossen wenigstens die HANNI-Anleitung von Frau Kichererbse umzusetzen aber auch das hat auf Grund von fehlendem Material (Haarklammer) nicht geklappt. Dabei habe bin ich sogar mit Liste einkaufen gegangen aber dass ich noch in den Drogeriemarkt muss wegen der Haarklammern hatte ich völlig verdrängt und habe dann enttäuscht daheim feststellen müssen, dass das mit der HANNI heute nichts mehr wird.

Barfußsohlen nach der Idee von
Frau Kichererbse
So ganz ohne Nähen ging es dann doch nicht und so sind Barfußsohlen als Prototyp entstanden, die wollte ich eh schon länger in Angriff nehmen. Idee ist auch von Frau Kichererbse. Meine Variante hat noch etwas verbesserungsbedarf und ich bin froh, dass ich nur einen Teststoff genommen habe. Die Grundmaße stimmen aber schon mal aber ich hab noch ein paar offene Fragen, die ich bei Frau Kichererbse mal angefragt habe:
  • Welche „Füllung“ ist am besten? Habe H630 genommen aber irgendwie fühlt es sich zu weich / dünn an.
  • Wie „befestigt“ man die Barfußsohlen in den Schuhen damit sie nicht flüchten?

Wenn ich das noch wüsste … würde ich wohl eine kleine Serienproduktion starten. Bin mir nur nicht sicher, ob ich die verschenken würde. Nicht, dass der/ die Beschenkte noch denkt ich möchte damit auf irgendeinen Fußgeruch hinweisen.Was denkt ihr?

Nachdem ich am Wochenende meinen Lieblingsstufenkaufrock ausgeführt habe, einen schneeweißen bodenlangen Stufenrock mit Häkelbund aus ganz weichem Stoff mit Unterrock, habe ich beschlossen ich brauch unbedingt noch einen. Bei der Stoffsuche ist mir der folgende Stoff aus meiner Sammlung in die Hände gefallen:

Stufenrock aus dem Stoff?
Normalerweise sind Stufenröcke ja eher einfarbig bzw. nicht so klein gemustert. Eigentlich wollte ich den Stoff mal für ein Kleid mit Tellerrock verwenden aber ich glaube der Stoff ist einfach zu leicht und würde deshalb nicht gut fallen. Als Stufenrock durch die ganzen Rollsäume (jede Stufen bekommt einen Rollsaum oben und unten) hätte der Stoff mehr Gewicht und würde evtl. nicht so fliegen. Eure Meinung dazu?



 

Last but not Least: Herzlich Willkommen meinen neuen Leserinnen.  Falls ihr und damit meine ich natürlich auch die "alten" Leserinnen noch Vorschläge habt über welches Thema Ihr mal gerne bei mir lesen würdet ... nur her damit.

Edit 08.07 Abends:
So jetzt hab ich meine Antworten:  Material ist Wollfilz und Antirutsch sind Latexpunkte. Muss mal schauen wo ich beides finde. @Frau Kichererbse: vielen Dank für deine Antwort.

Kommentare:

  1. Huhu!
    Dein Titel klang heut sehr spannend, und ich habe mich gefragt was mich da wohl erwartet! :) Die Idee mit den Barfußsohlen ist ja witzig! Für die Sommerschühchen finde ich das auch sehr praktisch, weil dann alles einfach mal in die Waschmaschine wandern kann!
    Füllen würde ich sie wohl mit dickem Filz. Zum Halten bekommst du sie vielleicht mit kleinen selbstklebenden Klettpunkten?!? Wäre sicher einen Versuch wert.

    Der gezeigte Stoff macht sich sicher prima für einen Stufenrock! So locker, leicht und luftig. Könnte mir auch gefallen :)

    Viele Grüße, Nancy

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich riesig, daß Du nach meinen Ideen arbeitest. Hat meine Antwort Dich nicht erreicht. Eventuell kannst Du Deinen Post editieren. Ich arbeite mit wollfilz. Den Halt bekommen die Sohlen durch Latex Punkte (wie Stoppersocken)

    Liebe Grüße
    Marion.

    Haarkämmchen gibt es überall, die laufen Dir sicher mal im DroMa in´s Körbchen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marion,
    upps, deine Antwort hatte ich gar nicht gesehen, muss ich wohl ausversehen übersehen haben.

    Wollfilz! Mhmm, habe bisher nur mit Bastelfilz gearbeitet. Wo kaufst Du den Wollfilz?

    Latexpunkte, jetzt weiß ich was Du meinst. Das Zeug hab ich schon mal in der Tube gesehen.

    Heute Abend hab ich auch endlich die Klammern gefunden. Im ersten Laden gabs so was "altmodisches" nicht. Wenn die wüssten was man daraus tolles machen kann.

    Vielen Dank für deine doppelte Antwort :-)
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *