Donnerstag, 21. Juli 2011

Hochzeits-Gast-Kleid Teil 2

Hier gehts zu den vorherigen Folgen meiner Hochzeits-Gast-Kleid-Reihe: Dilemma und Teil 1

Taschenbeutel warten auf den
Einsatz
So heute gings weiter mit dem Rockteil. Mir ist zum Glück noch rechtzeitig eingefallen, dass ich ja noch gerne Taschen in dem Kleid hätte. Also durfte ich noch mal ein paar Teile zuschneiden.

Die Rockteile waren schnell zusammen genäht, nur das Einnähen der Taschenbeutel waren etwas frimmelig.

Probeweise habe ich mal das Oberteil und das Rockteil zusammengesteckt. Passt und ich finde es sieht durch den Pünktchenstoff sehr süß aus. Noch ist es etwas zu lang aber das kommt ja erst am Schluss. Wegen der Breite des Oberteils bin ich mir immer noch unsicher, da warte ich mal auf den Rat der Schneiderin.

Fühle mich schon jetzt sehr wohl in dem Kleid und finde es passt zu mir und dem Anlass. Finde es jetzt schon schade, dass ich das Kleid vor der Hochzeit nicht anziehen kann. Ich möchte, das es etwas besonders ist und nicht einfach ein Kleid, dass ich vorher schon z.B. zum Stadtfest etc. an hatte. Später ist das dann okay aber vorher eben noch nicht.

Guck mal sooo viel Stoff :-)

Hinten - nur gesteckt
Vorne







 











Als ich dieses Kleid das erste Mal genäht habe, habe ich den Tellerrock nicht aushängen lassen. Ich wusste gar nicht, dass das notwendig ist. Trotzdem ist der Rock erstaundlicherweise immer noch gerade.

Bin jetzt am überlegen, ob aushängen wirklich wichtig ist oder nur so ein Add-On.
Was sagt eure Erfahrung?

Außerdem bin ich mir wegen dem Saum noch unsicher. Soll ich einen einfachen Saum machen oder wie beim letzten Mal ein Schrägband verwenden?

Bei Schrägband hätte ich an ein weißes Satinschrägband gedacht.

Kommentare:

  1. Wow das wird toll. Erst hatte ich Zweifel wegen der Farbe, aber jetzt, als Kleid sieht es ganz hinreisend aus! Ich liebe Pünktchen.

    Ich liebe auch Schrägband, aber, obwohl ich eigentlich für alles Schrägband gut finde, hier tendiere ich zu einem "Nein". Ich bin gespannt, was die anderen sagen werden.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig tolles Kleid, auch mit Jeans immer im Trend ;-). Ich bin für ohne Schrägband, da ich glaube, dass es sehr schwer wird, die Farbe genau zu treffen und alles andere passt nicht so. Wenn Schrägband sollte es aber auch an anderer Stelle im Kleid noch vorkommen, sonst finde ich das eher störend.
    Übrigens finde ich das Rückenteil absolut klasse.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  3. @Meike: vielen Dank für deinen offenen Kommentar wegen der Farbe.
    Ich bin eigentlich immer noch eher für-Schrägband. Die Variante von Pauline/paulines-naehkaestchen gefällt mir gut. ... Mal sehen was die anderen dazu sagen. Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  4. Das gibt´s doch nicht jetzt hab ich schon zwei Gegenstimmen .... ich hoffe da tut sich noch was :-)
    Ich hätte ein weißes Schrägband genommen, dachte eigentlich ein passendes "Weiß" sollte doch einfach zu finden sein aber ich warte jetzt erst mal ab.
    "Musste" die Jeans anziehen, da wir die Bilder draußen gemacht haben und ich Angst hatte beim nächsten Windstoß "im Freien" zu stehen. Hatte das Kleid hinten nur mit einer Stecknadel geschlossen.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Muriel. Das Bild ohne Jeans und du wüsstets, wie sich die Leute im Krankenhaus fühlen (wobei es schon ein sehr entzückendes Kleidchen wäre..).
    So ernsthaft. ich tendiere auch dazu zumindest kein weißes Schrägband zu nehmen. Es würde dann eher "normal" Sommerkleid-mäßig aussehen. Und du willst ja zur Hochzeit damit. Ich möchte nicht in deiner Haut stecken, aber Möglichkeit 1, Komplett den Bund so säumen und hoffen, dass es schon grade wird (mein Kleid hatte etwas über 5 m saum...) oder Möglichkeit 2, aus dem Stoffrest (ich weiß nicht, wie viel du noch hast) Schrägband machen. Das würde dann auch perfekt passen. Aber um beide Arbeiten täte ich dich nicht beneiden. Ausweichmöglichkeit 2 b, Du schaffst es tatsächlich einfarbiges Schrägband in dem dunkleren Batikton zu finden. Möglich wäre auch minimal dunkler, aber nicht heller.
    Dein Kleid war heute früh übrigens einer meiner ersten Gedanken. Möchte mich doch für deine Hilfe bedanken.

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  6. Dann will ich auch nochmal meinen Senf dazugeben, ich würde auf jeden Fall weißes Satinschrägband am Saum verwenden, das stelle ich mir richtig super vor. Das ist nochmal ein richtiger Hingucker!

    Falls es dir nachher nicht gefallen sollte, dann kannst du es immer noch säumen!

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *